| 20:08 Uhr

Fußball
FC Bierbach kann den Sekt fast schon kaltstellen

BIERBACH. In der Fußball-Bezirksliga Homburg konnten am Sonntag aufgrund der vereisten Sportplätze nur vier der acht angesetzten Partien über die Bühne gehen. Beim Spitzenreiter FC Bierbach kann dennoch so langsam der Meisterschaftssekt kaltgestellt werden. Am Sonntag gab es gegen den Tabellenzehnten SG Erbach einen 2:1-Heimsieg. Für Bierbach traf Niklas Kunz (30., 74.) und für Erbach Stefan Ollesch (69.). Der Bierbacher Trainer Klaus Kunz sprach von einem verdienten Dreier. „In der ersten Hälfte waren wir klar besser, haben aber mehrere klare Chancen nicht genutzt. Nach der Pause wurde dann Erbach deutlich besser“, bilanzierte Kunz. Von Stefan Holzhauser

Seine Mannschaft hat nun bereits elf Zähler Vorsprung auf den aktuellen Tabellenzweiten FC Viktoria St. Ingbert. Die Viktoria trennte sich zu Hause von der auf Rang fünf platzierten SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit 0:0. Die Heimelf kam dabei nach der Pause zu mehreren guten Einschussmöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Dadurch darf der SV Rohrbach II bei fünf Punkten und einem Spiel weniger als die St. Ingberter weiterhin auf die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation hoffen.


Am Tabellenende verpasste der Tabellenzwölfte TuS Ormesheim durch die 2:4-Heimniederlage gegen den SV Reiskirchen einen Schritt in Richtung Klassenverbleib. Entscheidend für die Niederlage war die schwache Leistung in der ersten Halbzeit, als die Gäste aus Reiskirchen mit 3:0 führten.

Die Nachholtermine stehen fest. Am Donnerstag, 29. März, spielen um 19 Uhr: SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen – SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim, FV Biesingen – SF Reinheim und SV Niederbexbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen II. Und am Samstag, 31. März, empfängt die FSG Parr-Altheim um 16 Uhr den SV Rohrbach II.