| 21:14 Uhr

St. Ingbert
EVS: Sensoren in der Leitung sind nicht verpflichtend

St. Ingbert. red

Der EVS weist jede Schuld zum beinahe umgekippten Griesweiher in Hassel zurück und wehrt sich gegen die Aussage des Grünen-Stadtratsmitglied Adam Schmitt, der EVS würde eine „erhebliche Mitschuld“ an diesem Vorfall tragen. Weil dort keine Sensoren angebracht seien, die, so Schmitt, bundesweit vorgeschrieben wären, um möglichst früh auf eine Störung hinzuweisen. In einer Stellungnahme erklärt der EVS: „Die Anbringung entsprechender Sensoren ist nicht vorgeschrieben.“ Andernfalls hätte der EVS die Anlage selbstverständlich nicht so konzipiert und die Aufsichtsbehörde hätte sie in der bestehenden Form nicht genehmigt und in Betrieb gehen lassen.