| 20:28 Uhr

Skiwoche
Erste Skiwoche ohne Hannelore und Reiner Marx

Die Teilnehmer der Skiwoche im Tannheimer Tal, die von der DJK-SG St. Ingbert veranstaltet wurde.
Die Teilnehmer der Skiwoche im Tannheimer Tal, die von der DJK-SG St. Ingbert veranstaltet wurde. FOTO: Bernhard Breyer/DJK-SG / Bernhard Breyer
St. Ingbert. () Zum ersten Mal fand in diesem Jahr die gewohnte Skiwoche der DJK SG Skiabteilung ohne die beiden Gründer und Organisatoren Hannelore und Reiner Marx statt. Hannelore Marx verstarb Anfang Januar nach schwerer Krankheit. Trotz ihrer Erkrankung hat sie auch diese Fahrt, welche seit 17 Jahren einen der Höhepunkte im Kalender der DJK SG Skiabteilung darstellt, organisiert. red

(red) Zum ersten Mal fand in diesem Jahr die gewohnte Skiwoche der DJK SG Skiabteilung ohne die beiden Gründer und Organisatoren Hannelore und Reiner Marx statt. Hannelore Marx verstarb Anfang Januar nach schwerer Krankheit. Trotz ihrer Erkrankung hat sie auch diese Fahrt, welche seit 17 Jahren einen der Höhepunkte im Kalender der DJK SG Skiabteilung darstellt, organisiert.


Jens Kuhn und Stephan Burgemeister betreuten und trainierten die Teilnehmer im klassischen Langlaufstil und Skating. Beide wurden an jeweils zwei Vormittagen von einem externen Skitrainer unterstützt. Insgesamt nahmen 23 Skifreunde an der diesjährigen Fahrt ins Tannheimer Tal nach Tirol teil. Dabei stand den Langläufern ein perfekt präpariertes Loipennetz in unmittelbarer Nähe zu ihrer Unterkunft zur Verfügung. Ein besonderes Highlight der Skiwoche war die 1,4 Kilometer lange Loipe über den zugefrorenen Haldensee, eine der längsten Seeloipen in der Region.

Auch für das kommende Jahr ist bereits wieder eine Skiwoche der DJK SG Skiabteilung geplant.