Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:25 Uhr

Leserbrief
Eine unglaubliche Begegnung

Bahnhof St. Ingbert red

Am Bahnhof in St. Ingbert-Mitte hat sich am Dienstag, 6. Februar, gegen 10.50 Uhr aus unserer Sicht eigentlich Unglaubliches ereignet: Wir sind auf dem Weg zu den Gleisen 2 und 3 und betreten zusammen mit anderen Bahnkunden die Unterführung. Da steht dort an der rechten Wand ein etwa 25- bis 40-jähriger Mann und uriniert. Wir bringen unser Befremden darüber zum Ausdruck, was ihn aber nicht stört. Anschließend kommt er auch auf den Bahnsteig und steckt sich einen Zigarillo in den Mund. Wir waren entsetzt und im Moment sprachlos und fragten uns: Was können wir tun, um den erst vor wenigen Jahren renovierten Bahnhof gepflegt zu erhalten, wenn sich schon normale Erwachsene derartig verhalten ?