| 21:36 Uhr

Wandermarathon
Ein Marathon für Wanderfreunde

Diese Teilnehmerinnen des Wander-Marathons ließen es sich besonders gut gehen.
Diese Teilnehmerinnen des Wander-Marathons ließen es sich besonders gut gehen. FOTO: Manfred Hoffmann
Oberwürzbach. () Der Turnverein Oberwürzbach organisierte seinen 38. Wander-Marathon unter dem Motto „Rund um St. Ingbert“. Fleißige Helfer hatten Strecke und Start vorbereitet, so dass die Gruppe, diesmal hatten sich 15 weibliche und 15 männliche Wanderer zusammengefunden, pünktlich um 6 Uhr in Oberwürzbach auf die Strecke gehen konnte. Der Wettergott hatte es wieder einmal so gut gemeint, dass die frühen Sonnenstrahlen den Wald in ein zartgrünes Licht tauchten. Hinauf ging es zum Staffel, hinab nach Rentrisch, um den Stiefel herum und wieder hinauf Richtung Schüren. red

(red) Der Turnverein Oberwürzbach organisierte seinen 38. Wander-Marathon unter dem Motto „Rund um St. Ingbert“. Fleißige Helfer hatten Strecke und Start vorbereitet, so dass die Gruppe, diesmal hatten sich 15 weibliche und 15 männliche Wanderer zusammengefunden, pünktlich um 6 Uhr in Oberwürzbach auf die Strecke gehen konnte. Der Wettergott hatte es wieder einmal so gut gemeint, dass die frühen Sonnenstrahlen den Wald in ein zartgrünes Licht tauchten. Hinauf ging es zum Staffel, hinab nach Rentrisch, um den Stiefel herum und wieder hinauf Richtung Schüren.


Schon um 10.30 Uhr erreichte die Spitze die schön gelegene zweite Station am Rohrbacher Weiher. Eine gute Viertelstunde später hatten dann alle die ersten 28 Kilometer hinter sich gebracht und ließen sich gut gelaunt, aber sichtlich hungrig und durstig, Getränke, Kuchen und frisch belegte Weck schmecken.

Die Wegbegleiter Hermann Sommer, Manfred Hoffmann und Hans Schmitt hatten für jeden Geschmack etwas anzubieten.



„Eine sehr abwechslungsreiche Strecke, ein Wetter wie aus dem Bilderbuch und liebevoll vorbereitete Stationen, die uns jedes Mal von neuem gefallen“, konnte man dort rundherum hören. Der achtjährige Fred Altmann war in aller Frühe mit seinem Papa Hendrik aus Germersheim angereist und wollte immer vorne mit dabei sein. Allerdings musste er den Sekt den etwas älteren Damen überlassen, die am Tisch nebenan ein Gläschen auf den Geburtstag einer Wanderfreundin tranken. Die letzten Kilometer am idyllischen Griesweiher vorbei zum alten Rathaus in Oberwürzbach waren dann auch bald geschafft. Dort wartete schon der Vorsitzende des TV, Hans Schmitt, mit den Urkunden, mit einem Dank an alle Teilnehmer, Wegbegleiter und Kuchenbäckerinnen.