| 19:11 Uhr

Ein kleines Stück Amerika in Rohrbach

Dusemond De Soto and Band rockten Dad's Garage mit Klassikern der Sechziger- und Siebzigerjahre. In der Event-Location in stilechter amerikanischer Atmosphäre kommen USA-Fans voll auf ihre Kosten. Foto: Teresa Bauer
Dusemond De Soto and Band rockten Dad's Garage mit Klassikern der Sechziger- und Siebzigerjahre. In der Event-Location in stilechter amerikanischer Atmosphäre kommen USA-Fans voll auf ihre Kosten. Foto: Teresa Bauer FOTO: Teresa Bauer
Rohrbach. Mit Dad's Garage bietet Jörg Herges in Rohrbach eine kleine Halle für feine Veranstaltungen an. Das Garagen-Flair nutzen auch regionale Musiker gerne für ihre Konzert. Teresa Bauer

"The American Way of Life" mitten in Rohrbach - in Dad's Garage kommen USA-Fans voll auf ihre Kosten. In der Straße Hinter den Gärten, direkt gegenüber der Rohrbachhalle, betreibt Jörg Herges seit rund einem Jahr eine Event-Location der ganz besonderen Art. Inmitten großer Legenden wie Elvis, Frank Sinatra und Humphrey Bogart, diverser Neonbeleuchtung und einer detailverliebten Einrichtung, haben Besucher die Möglichkeit eine Feierlichkeit im amerikanischen Stil zu erleben. Ob Geburtstag, Familienfeier oder eine Party mit Freunden, Dad's Garage bietet im Ambiente der amerikanischen Fünfziger- und Sechzigerjahre eine außergewöhnliche Atmosphäre. Musiker, professionelle Foto- und Videotechnik, Bedienungspersonal sowie Catering können individuell dazu gebucht werden.


Herges bietet auch einen Shuttle-Service an. Da scheint der konventionelle Achtsitzer-Bus schon fast langweilig, besteht Herges Fuhrpark außerdem aus amerikanischen Stretch Limousinen und einem stilechten gelben New Yorker Taxi. Diese Attraktion bietet die Möglichkeit sich abholen und nach der Feierlichkeit nach Hause fahren zu lassen. Zur Zeit ist Dad's Garage jeden Mittwoch ab 17 Uhr geöffnet. Für geschlossene Gesellschaften können Termine individuell vereinbart werden. Regelmäßig finden aber auch Event-Abende mit Livemusik statt.

Am vergangenen Freitag begeisterten die einheimischen Musiker Georg Dusemond (Schlagzeug), Gerd Lang (Gitarre und Gesang) und Christian Weber (Bass) von "Dusemond De Soto and Band" die Besucher mit Coverversionen berühmter Songs von Deep Purple, Led Zeppelin und vielen weiteren Rockgrößen der Sechziger und Siebziger. Wie die Originale ließen die Musiker es ordentlich krachen. Zwar ohne Wutausbrüche und zertrümmerter Instrumente, aber mit minutenlangen Gitarren-Soli, zum Beispiel während Eric Claptons "Cocaine" oder Santanas "Black Magic Woman", die den Legenden in nichts nach stehen. Etwas psychedelisch und an die wilden Sechziger erinnerte The Doors "Riders on the Storm", während "Get It On" von T.Rex das Publikum zum Tanzen animierte.



Nach jedem Lied ernteten Dusemond und seine Kollegen viel Applaus und Jubelrufe. "Geile Stimmung!" und "Hier sind wir genau richtig" lauteten die Meinungen der Gäste. Ob Rock'n'Roll aus den Fünfzigern, Rock Klassiker, Disco Hits oder lateinamerikanische Musik - die Themenabende bieten für jeden Musikgeschmack etwas.

Zum Thema:

Weitere Infos zu Veranstaltungen und zur Buchung der Örtlichkeit findet man unter www.dads-garage-igb.de . Der nächste Themenabend "Miami Nights. Latin, Salsa, Dance Music" findet am kommenden Freitag, 2. Juni, ab 20 Uhr statt.