| 19:13 Uhr

Ein beliebtes Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit

Idyllische Atmosphäre an einem Nachmittag unter der Woche am Glashütter Weiher. Foto: Frederike Schirra
Idyllische Atmosphäre an einem Nachmittag unter der Woche am Glashütter Weiher. Foto: Frederike Schirra FOTO: Frederike Schirra
Rohrbach. Bei den sommerlichen Temperaturen der letzten Tage suchen viele nach einer Lösung, kühl zu bleiben. Der Glashütter Weiher in Rohrbach ist ein beliebtes Ziel von Bürgern, denn hier ist für alle Freizeit und Erholung angesagt. sir

Der Glashütter Weiher ist schon seit seiner Anlegung Ende der 1960er Jahre ein beliebtes Ausflugsziel für die Bewohner der Gegend um St. Ingbert - und das zu jeder Jahreszeit. Im Sommer dient er als Abkühlung und im Winter, wenn es so richtig frostig ist, als Schlittschuhbahn. Die vergangenen sonnigen und warmen Tage trieben einige Besucher auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich abzukühlen, an das etwa drei Hektar große Gewässer. Die Liegewiese am Ufer des Weihers bietet viel Platz zum Spielen, Sonnen oder Grillen. Obwohl das Baden in diesem Gewässer eigentlich verboten ist, kann man viele Besucher hier schwimmen sehen. "Hier ist es besser als in jedem Schwimmbad", meint Yvonne Boubakari aus Scheidt, die gemeinsam mit ihren Kindern den Weiher besucht. Es sei nicht so stressig und voll wie in einem Schwimmbad. Der Platz für die Kinder zum Spielen und die natürliche Umgebung reizen die junge Mutter, die am Meer aufgewachsen ist, besonders. Man könne hier viele Tiere beobachten, wie zum Beispiel kleine Schlangen und Mulche, außerdem habe man die Möglichkeit zum Grillen und Angeln, weshalb man immer beschäftigt sei, wenn man den Weiher besuche, egal ob es warm genug zum Schwimmen ist oder nicht. Auch könne man Haustiere, wie zum Beispiel Hunde, mit an den Weiher nehmen, die dann viel Platz zum Spielen und Rennen haben. Das Umfeld des Gewässers, das durch Aufstauen des Kleberbachs entstand, ist auch beliebt bei Joggern und Spaziergängern. Der Rundweg um den Weiher bietet eine schöne Aussicht bei Spaziergängen und ist auch an Wandertagen sehr beliebt. Der neunjährige Jakob Miedzinski kommt öfter mit seiner Betreuungsgruppe an den Weiher und war jetzt mit seiner Familie dort, um sich von der Hitze abzukühlen. Ihm gefällt besonders das Wasser, da er sehr gerne schwimmt. Gemeinsam mit seiner Schwester Jucia Manikowska (9) spielt er gerne im kühlen Nass. In der Nähe des Glashütter Weihers an der Lindenquelle befindet sich ein Kneipp'sches Tretwasserbecken.


Das Gebiet oberhalb des Weihers, das so genannte Kleberbachtal, wurde als Naturschutzgebiet deklariert. Unterhalb des Gewässers, das mit Hilfe der US Army und der Bundeswehr angelegt wurde, befindet sich das Glashüttental/Rohrbachtal, was ebenfalls seit Anfang der 1990er Jahre als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Auch unter Anglern ist der Weiher beliebt. Es gibt eine Fischerhütte, und in dem Weiher leben Karpfen, die man angeln darf. Alles in allem ist der Glashütter Weiher ein beliebter Aufenthaltsort.