| 21:02 Uhr

Baumpflanzungen
Eiben werden zwischen Limbach und Hassel gesetzt

Rohrbach/Hassel. (red) Im Februar wurden im Saarforst-Revier Kirkel 1500 junge Eichen- und 500 Esskastanienbäume gepflanzt. Die Bäume wurden an Stellen ausgebracht, wo der Vorbestand aus Fichtenbäumen Borkenkäfern zum Opfer fielen. red

So zum Beispiel neben der Autobahn in Rohrbach, bei Braut und Bräutigam im Geissbachta , oder in Limbach am Autobahnkreuz Neunkirchen. Mit den Eichen und Esskastanien wurden Baumarten gewählt, die auf unsere nährstoffarmen Sandböden passen. In den letzten Jahren wurden so mehrere Tausend Eichen, Esskastanien, Bergahorne auf ehemaligen Fichtenflächen gepflanzt. Die Pflanzaktion im Kirkeler Revier wurde gestern mit 400 Eibenbäumchen zwischen Hassel und Limbach fortgesetzt.