| 00:00 Uhr

Ehepaar atmet bei einem Küchenbrand Rauchgase ein

St Ingbert. schet

. Eine Küche hat am vergangenen Samstag gegen 12.30 Uhr in einem Haus in der Wilhelm-Wentzel-Straße in St. Ingbert gebrannt. Nach Angaben der Polizei konnten die Hauseigentümerin das Feuer mit einem Gartenschlauch allerdings selbst weitgehend löschen. Weil aber hinter hinter der Deckenverkleidung der Küche noch Brandherde schlummerten, wurde auch die St. Ingberter Feuerwehr alarmiert. Der 64-jährige Hauseigentümer und dessen 60-

jährige Ehefrau mussten zudem mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20 000 Euro.