| 20:34 Uhr

Fußball
DJK St. Ingbert lädt in die Wallerfeldhalle

Das Ziel der Reise: Das Finalturnier in der Saarbrücker Saarlandhalle. Dieses Jahr findet es am 28. Januar statt.
Das Ziel der Reise: Das Finalturnier in der Saarbrücker Saarlandhalle. Dieses Jahr findet es am 28. Januar statt. FOTO: Wieck
ST. INGBERT. Masters-Qulifikationsturnier startet am Samstag. 42 Wertungspunkte sind zu vergeben. Von Stefan Holzhauser

Die DJK St. Ingbert gehört in diesem Winter erstmals zu den Ausrichtern eines Qualifikationsturnieres für das Hallenmasters. Dieser 1. Sport-Fleck-Cup geht am Samstag und Sonntag in der St. Ingberter Wallerfeldhalle über die Bühne. Das Turnier hat 42 Wertungspunkte. In dieser Hallensaison gab es insgesamt vier Vereine, die neue Qualifikationsturniere ausgerichtet haben. Das waren außer der DJK St. Ingbert noch die SG Linxweiler, der SV Merchweiler sowie die DJK Dillingen. Außerdem gehörte auch der SC Hühnerfeld nach einer einjährigen Pause wieder zu den Turnierausrichten. Im Kreis Blies- und Mandelbachtal sowie St. Ingbert veranstalteten auch der SV St. Ing-
bert, der SV Rohrbach sowie die DJK Ballweiler-Wecklingen Masters- Qualifikationsturniere. Dagegen setzte der TuS Rentrisch in diesem Jahr aus.


Während die benachbarten Vereine SV St. Ingbert und SV Rohrbach ihre Veranstaltungen in der Ingobertushalle austrugen, zieht es die DJK St. Ingbert in die Wallerfeldhalle. Dort hatte die DJK auch am vergangenen Samstag erstmals ein Qualifikationsturnier zum Frauen-Masters ausgetragen. „Wir freuen uns auf die gemütliche Atmosphäre in der Wallerfeldhalle. Dort haben wir auch bereits sehr häufig Jugendturniere ausgerichtet und dabei stets gute Erfahrungen mit der Halle gemacht“, sagt der Abteilungsleiter Aktive der DJK St. Ingbert, Michael Wagner.

Nachdem klar war, dass man erstmals ein Masters-Qualifikationsturnier austrägt, wurden über den Saarländischen Fußballverband sämtliche Vereine angeschrieben. Außerdem hat auch der Namensgeber des Turniers seine Kontakte spielen lassen. Herausgekommen ist ein Teilnehmerfeld, das spannende Spiele verspricht.



Im Rahmen des Turniers finden auch Wettbewerbe für die Jugend statt. Sechs Mannschaften der E-Junioren sind samstags ab 9 Uhr an der Reihe, sonntags folgt ab 10 Uhr ein D-Jugend-Turnier mit ebenfalls sechs Vereinen.

Der Sieger des Hauptturniers darf sich über die stolze Siegprämie von 1000 Euro freuen – die unmittelbar dahinter platzierten Mannschaften erhalten 400, 300 beziehungsweise 150 Euro. Insgesamt hofft Wagner beim Hauptturnier und den beiden Jugend-Wettbewerben auf 500 Zuschauer.

Bei dieser Premierenveranstaltung werden 50 Helfer im Einsatz sein. Beim Masters-Turnier kostet der Eintritt 3,50 Euro für Männer sowie jeweils zwei Euro für Frauen und Jugendliche. Die Turnierfavoriten von Abteilunsgleister Michael Wagner sind die SV Elversberg II sowie der FSV Jägersburg II. Es wird mit einer Premium-Rundumbande gespielt.