| 20:12 Uhr

Heimat- und Verkehrsverein
Dieter Wirth bleibt HHV-Vorsitzender

Der neue Vorstand des HHV (von links): Dieter Wirth, Ute Wirth, Maria Linnebach, Markus Hauck und Bodo Lehmann.
Der neue Vorstand des HHV (von links): Dieter Wirth, Ute Wirth, Maria Linnebach, Markus Hauck und Bodo Lehmann. FOTO: Dieter Wirth / WIRTH Dieter IGB
Hassel. Der Heimat- und Verkehrsverein Hassel hatte zu seiner Generalversammlung geladen. Allerdings fand die Versammlung bei einem Großteil der Mitglieder kein Interesse.. Durch gute Vorarbeit konnte des Vorstandes konnte die Sitzung dennoch nach einer Stunde erfolgreich abgeschlossen werden. red

Die Mitglieder würdigten zu Beginn der Sitzung ihres verstorbenen ehemaligen Vorstandsmitgliedes Hans Brengel. Danach blickte der Vorsitzende Dieter Wirth ausführlich auf die in diesem Jahr durchgeführten Veranstaltungen, die Mitgliederentwicklung und die Außendarstellung des Vereins zurück. Einen äußerst erfreulichen Kassenbericht konnte Markus Hauck für dieses Jahr vorlegen. Der Kassenbericht fand nicht nur bei den beiden Kassenprüfern Rudi Weber und Markus Linnebach Beifall. Sie dankten Markus Hauck für die ordnungsgemäße Buchhaltung und beantragten seine und die Entlastung des gesamten Vorstandes, die angenommen wurde.


Nach den Aussprachen über die Berichte erfolgte unter der Wahlleitung von Rudi Weber die Wahl des ersten Vorsitzenden. Auch nach 16 Jahren schenkten die Mitglieder Dieter Wirth das Vertrauen als erstem Vorsitzenden. Die Stellvertreterfunktion konnte nach einer jahrelangen Vakanz mit Bodo Lehmann besetzt werden. In die weiteren Vorstandsämter wurden gewählt: Kassierer Markus Hauck, Schriftführerin Maria Linnebach, Organisationsleiterin Ute Wirth und Beisitzerin Uschi Litzenburger. Rudi Weber und Markus Linnebach werden auch im kommenden Jahr das Amt der Rechnungsprüfer übernehmen. Alle Wahlen erfolgten einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen. Im Jahresprogramm für 2019 stehen als Hauptveranstaltungen das Theaterwochenende (23. bis 24. März), die Osterhasenaktion (6. April) und der monatliche heimatgeschichtliche Stammtisch, der ab 2019 nicht mehr am ersten, sondern am zweiten Freitag stattfindet.