| 16:21 Uhr

VHS-Programm
VHS St. Ingbert setzt auf Nachhaltigkeit

Druckfrisch ist die Broschüre „Bildung und Freizeit“, die VHS-Mitarbeiter diese Woche OB Hans Wagner (2. von rechts stehend)  vorstellten.
Druckfrisch ist die Broschüre „Bildung und Freizeit“, die VHS-Mitarbeiter diese Woche OB Hans Wagner (2. von rechts stehend) vorstellten. FOTO: Cornelia Jung
St. Ingbert. Die VHS St. Ingbert hat ihr neues Programmheft „Freizeit und Bildung“ vorgestellt – mit den Schwerpunkten Umwelt und Nachhaltigkeit.

Wie man dem druckfrischen Heft „Bildung und Freizeit“, das in achter Auflage erschien, entnehmen kann, hat sich die Volkshochschule St. Ingbert mit ihren Nebenstellen für dieses Jahr wieder eine ganze Menge vorgenommen. „Es gibt nochmal ganz neue Angebote, die wir vorher nicht hatten“, sagte Oberbürgermeister Hans Wagner (parteilos) beim Durchblättern des kleinen Heftes während eines Pressetermins. Wagner lobte vor allem die Hinweise zum Öffentlichen Nahverkehr, die sich neben jedem Programmpunkt finden – auch das eine Neuerung.


„Die Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben wir sehr ernst genommen“, so die VHS-Leiterin Marika Flierl: „Jeder Geschäftsbereich hat seinen Beitrag dazu geleistet und unser Thema ist eben die Nachhaltigkeit. So gibt es viele Outdoorveranstaltungen mit dem Schwerpunkt Umweltbildung.“ Hier bediene man sich eines wachsenden Netzwerkes. Im aktuellen Programm tauchen neue Lernorte wie der Schau- und Lehrgarten auf, wo die Garten-AG und ein Gartenprogramm für Kinder stattfinden, Nisthilfen und Hummelburgen gebaut werden oder wo es Informationen über Kräuter und ihre Verwendung gibt.

Neu ist ein Klimakochkurs, in dem klimafreundliche Gerichte vorgestellt werden, ein Thema, das in der Klimaschutzdebatte kaum betrachtet wird. In diesem Kurs wird beleuchtet, wie man mit seinem Ernährungsverhalten ebenfalls einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Nicht nur damit komme man der Verpflichtung nach, die die VHS als Bildungszentrum Klimaschutz habe, denn seit Anfang 2017 ist die Bildungseinrichtung die zentrale Einrichtung für dieses Thema im Saarland.



Ein anderer „Anlaufpunkt“, der erstmals in der Broschüre Erwähnung findet, ist das Reparaturcafé, das ein Selbstläufer ist und für das man sich, will man etwas reparieren lassen, mittlerweile anmelden muss. „Dort kann sich jeder einbringen. Wir benötigen nicht nur Reparateure, sondern auch Leute, die beim Auf- und Abbau helfen oder mal einen Kuchen backen. Gerade die Helfer sind bei unseren Projekten so wichtig“, sagt VHS-Mitarbeiter Frank Ehrmantraut, „es findet sich für jeden eine Aufgabe.“ Zur Aufgabe kann man es sich auch machen, dem Insektensterben zu begegnen, weshalb es dazu gleich mehrere Kurse im „Jahr der Bienen“ gibt. Hervorzuheben sei hier vor allem ein Neuimker-Lehrgang, der sich mit 12 Einheiten über das gesamte Bienenjahr erstreckt.

Angeboten wird auch ein nachhaltiger Stadtrundgang, bei dem der Fokus auf der Ernährung liegt und der Blick auf entsprechende Einkaufsmöglichkeiten in St. Ingbert gerichtet ist. Die VHS-Nebenstelle Hassel lädt mit einer Tageswanderung zum Besuch der Höfelandschaft ein, die so vielfältig ist, dass die Exkursion in eine Ost- und eine Westroute unterteilt wurde. Außerdem habe man sich der jungen Generation angenommen, die sich unter anderem auf eine Gewässerexkursion und eine Begegnung mit dem „Freund Pferd“ freuen darf.

Dank einiger Sponsoren sind viele der Angebote, die in „Bildung und Freizeit“ aufgeführt sind, kostenlos, weshalb sich hier vor allem Schulklassen, Kindergärten oder Familien angesprochen fühlen sollten. Was beim aktuellen Veranstaltungskalender deutlich werde, sei die Tatsache, dass „Umweltthemen in allen Bereichen angesiedelt sind“, sagte Marika Flierl.

Ab sofort liegen die Programme in den öffentlichen städtischen Einrichtungen und der Sparkasse aus. Informationen gibt es ebenfalls unter http://vhs.sanktingbert.de. Über das Internet können auch online Anmeldungen für Veranstaltungen vorgenommen werden.

Im Reparatur-Café der VHS St. Ingbert wird gegen die Wegwerf-Kultur gearbeitet.Foto: Claudia Pfaff
Im Reparatur-Café der VHS St. Ingbert wird gegen die Wegwerf-Kultur gearbeitet.Foto: Claudia Pfaff FOTO: Claudia Pfaff
Der Kurs für Neu-Imker ist nur ein Punkt im Programm der VHS St. Ingbert.
Der Kurs für Neu-Imker ist nur ein Punkt im Programm der VHS St. Ingbert. FOTO: Frank Ehrmantraut/VHS / Frank Ehrmantraut