| 00:00 Uhr

Deutsch-französischer Handschlag

Europaminister Stephan Toscani (links) und Bürgermeister Gerd Tussing bei der Ehrung. Foto: B&B
Europaminister Stephan Toscani (links) und Bürgermeister Gerd Tussing bei der Ehrung. Foto: B&B FOTO: B&B
Ormesheim. Die saarländische Landesregierung würdigt die Partnerschaften zwischen saarländischen und französischen Gemeinden mit einer Plakette. Inzwischen erhielt nun auch die Gemeinde Mandelbachtal die Auszeichnung „Freundschaft ohne Grenzen“. Überreicht wurde die Plakette von Europaminister Stephan Toscani. Von SZ-MitarbeiterFrank Bredel

Europaminister Stephan Toscani hat gestern Morgen anlässlich einer Feierstunde im Rathaus die Gemeinde Mandelbachtal und ihre französischen Partnergemeinden Wittersheim (Elsass) und Saône mit der Plakette "Freundschaft ohne Grenzen" ausgezeichnet. Die Plakette war von der Landesregierung im Frankreichjahr aufgelegt worden, um die rund 80 kommunalen Partnerschaften zwischen deutschen und französischen Kommunen zu würdigen. "Gelebte deutsch-französische Freundschaft spielt im Saarland tagtäglich eine große Rolle. Deswegen würdigt die saarländische Landesregierung die Partnerschaften zwischen saarländischen und französischen Gemeinden mit der Plakette", sagte Toscani bei der Übergabe an Bürgermeister Gerd Tussing.

Während die Partnerschaft zwischen Heckendalheim und dem 400 Kilometer entfernten Saône mittlerweile seit 24 Jahren besteht, ist die Partnerschaft zwischen Wittersheim (Saar) und Wittersheim (Elsass) noch relativ jung. Sie besteht seit 2006. Die Bürger der Partnergemeinden besuchen sich regelmäßig gegenseitig, und es besteht ein reger kultureller Austausch. Gemeinsame Veranstaltungen werden geplant und durchgeführt. Besonders hervorzuheben sind die Teilnahme Heckendalheims am Europafest in Saône in diesem Jahr und das Zeltlager der Jugendabteilung der Spielvereinigung Bebelsheim/Wittersheim, das in der Partnergemeinde stattfand. Kinder und Jugendliche hatten dort die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen. Europaminister Stephan Toscani betonte: "Jede Generation muss den Wert der deutsch-französischen Freundschaft für die friedliche Entwicklung in Europa neu für sich erkennen." Stephan Toscani würdigte ganz besonders die Freundschaft der Feuerwehren des französischen Wittersheim und des saarländischen Wittersheim. Als die deutschen Feuerwehrleute in Baden-Württemberg ein neues Fahrzeug abholten, machten sie zum Beispiel im französischen Wittersheim Station. Die beiden Fußballvereine treten außerdem regelmäßig zu "Länderspielen" an, das nächste ist diesen Sommer, wenn in Wittersheim in Frankreich eine neue Sportanlage eingeweiht wird. "Die Partnerschaften zwischen den deutschen und französischen Orten tragen ganz wesentlich dazu bei, die deutsch-französische Zukunft mitzugestalten und sich damit für ein friedvolles Zusammenleben der europäischen Länder zu engagieren. Ich danke Ihnen allen herzlich für ihr Engagement. Sie tragen tagtäglich dazu bei, den Grundgedanken der deutsch-französischen Freundschaft mit Leben zu füllen", sagte Stephan Toscani.

Auch Bliesmengen-Bolchen pflegt eine Partnerschaft. Partnergemeinde ist Sains-Richaumont. Die Auszeichnung soll später im Jahr anlässlich der Feier zum 40. Jubiläum der Partnerschaft stattfinden.