| 20:17 Uhr

Der Titelverteidiger hofft noch

Die DJK Ballweiler-Wecklingen (in Grün) gewann im vergangenen Jahr das Finale in der Höcherberghalle gegen Gastgeber SV Bexbach (in Weiß) mit 3:0. In diesem Jahr braucht die DJK einen Sieg beim Bexbacher Turnier, um noch Chancen auf das Hallenmasters zu haben. Foto: Hagen
Die DJK Ballweiler-Wecklingen (in Grün) gewann im vergangenen Jahr das Finale in der Höcherberghalle gegen Gastgeber SV Bexbach (in Weiß) mit 3:0. In diesem Jahr braucht die DJK einen Sieg beim Bexbacher Turnier, um noch Chancen auf das Hallenmasters zu haben. Foto: Hagen
Bexbach. Der SV Bexbach veranstaltet an diesem Samstag und Sonntag in der Bexbacher Höcherberghalle sein 20. Qualifikationsturnier für das Volksbanken-Masters am 3. Februar in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle. In der Höcherberghalle spielen 16 Mannschaften beim Volksbank-Saarpfalz-Hallenfußballturnier um 33 Wertungspunkte und 1000 Euro Preisgeld

Bexbach. Der SV Bexbach veranstaltet an diesem Samstag und Sonntag in der Bexbacher Höcherberghalle sein 20. Qualifikationsturnier für das Volksbanken-Masters am 3. Februar in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle. In der Höcherberghalle spielen 16 Mannschaften beim Volksbank-Saarpfalz-Hallenfußballturnier um 33 Wertungspunkte und 1000 Euro Preisgeld.



Da das Bexbacher Turnier fast schon traditionsgemäß am letzten Mastersturnier-Wochenende stattfindet, geht es noch einmal um die letzten Entscheidungen. Während 2012 der FSV Jägersburg im Halbfinale im Siebenmeter-Schießen an der DJK Ballweiler-Wecklingen scheiterte und somit all seine Hoffnungen auf eine Mastersteilnahme verspielte, ist es in diesem Jahr besagte DJK Ballweiler-Wecklingen, die noch Chancen auf eine Qualifikation besitzt und als Titelverteidiger nach Bexbach reist. Dazu benötigt der Verbandsligist die 16,5 Punkte, die in der Höcherberghalle an den Sieger gehen und muss auf günstige Spielausgänge in den anderen Hallen hoffen. Derzeit belegt Ballweiler mit 50,55 Punkten Platz zehn der Masterstabelle und liegt damit nur fünf Punkte hinter dem SV Klarenthal auf dem achten und letzten Platz, der zur Mastersteilnahme berechtigt.

Joachim Horzella, der Geschäftsführer des SV Bexbach, erwartet zwei spannende Turniertage mit vielen Lokalderbys: "Bei der Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes haben wir viel Wert auf die Teilnahme von Vereinen aus der näheren Umgebung gelegt. Diese Woche finden sozusagen vorgezogene Stadtmeisterschaften mit Konkurrenz von außerhalb statt", meint Horzella schmunzelnd. Er hofft, dass wie in den vergangenen Jahren über 400 Zuschauer kommen.

"Ärgerlich ist, dass die DJK Münchwies kurzfristig abgesagt hat. So müssen wir wohl eine zweite Mannschaft ins Rennen schicken. Diese helfenden Hände fehlen uns", bedauert Horzella. Er nennt Ballweiler und Jägersburg als seine Turnierfavoriten. Saarlandligist Jägersburg hat aber keine Masterschancen mehr. Das Turnier beginnt am Samstag schon um 10.34 Uhr morgens, das Finale findet am Sonntag um 18 Uhr statt. mher

sv-bexbach.de

AUF EINEN BLICK

Volksbank-Saarpfalz-Hallenfußballturnier des SV Bexbach am Samstag und Sonntag in der Bexbacher Höcherberghalle (33 Masterspunkte):

Gruppe 1: FSG Schiffweiler II, SV Rohrbach, ASV Kleinottweiler, SVGG Hangard II.

Gruppe 2: SC Olympia Calcio, SV St. Ingbert, FC Homburg II, DJK Bexbach.

Gruppe 3: DJK Ballweiler-Wecklingen, FV Oberbexbach, SV Niederbexbach, SV Bexbach II.

Gruppe 4: FSV Jägersburg, SV Bexbach, SC Ludwigsthal, SV Höchen.

Vorrunde: Samstag, 10.34 Uhr bis 17 Uhr.

Zwischenrunde: Sonntag ab 13.30 Uhr.

Halbfinale: ab 17 Uhr.

Finale: 18 Uhr. mher