| 00:00 Uhr

Der SC Blieskastel war nicht zu schlagen

Klare Sache: Die in blau gekleideten Spieler des SC Blieskastel-Lautzkirchen gewannen das Endspiel der Blieskasteler Stadtmeisterschaft gegen Gastgeber SV Altheim-Böckweiler (grün) mit 7:2. Foto: wolfgang degott
Klare Sache: Die in blau gekleideten Spieler des SC Blieskastel-Lautzkirchen gewannen das Endspiel der Blieskasteler Stadtmeisterschaft gegen Gastgeber SV Altheim-Böckweiler (grün) mit 7:2. Foto: wolfgang degott FOTO: wolfgang degott
Altheim. Die Fußballer des SC Blieskastel-Lautzkirchen haben am Sonntag die Blieskasteler Stadtmeisterschaft gewonnen. Vor 300 Zuschauern ließ der SC beim 7:2 im Finale gegen Gastgeber SV Altheim nichts anbrennen. ott

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 7:2 (2:0) im Endspiel gegen Gastgeber SV Altheim-Böckweiler gewann Fußball-Bezirksligist SC Blieskastel-Lautzkirchen am Sonntag die Blieskasteler Stadtmeisterschaft. Der neue Spielertrainer Philipp Niederländer und sein Team nahmen den Siegerscheck von Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener sowie dem Altheimer Vorsitzenden Klaus Schmitt in Empfang.

300 Zuschauer sahen das Finale auf dem Rasenplatz in Altheim. Der SV Altheim-Böckweiler, der in der Vorrunde überraschend den Verbandsligisten und Vorjahressieger DJK Ballweiler-Wecklingen aus dem Turnier geworfen hatte, lag im Finale schon früh zurück. Niederländer überraschte mit einem platzierten Weitschuss Altheims Torwart Oliver Meiser. Die Gastgeber fanden in der Folge kein Mittel gegen die gut gestaffelte Blieskasteler Abwehr. Zudem scheiterte Spielertrainer Rüdiger Hauck am Aluminium, wie kurz davor auch Blieskastels Peter Pusse. Noch vor dem Wechsel des von Schiedsrichter Felix Herrmann umsichtig geleiteten Spiels schoss Michael Schwerdt den zweiten SC-Treffer (31.).

Im zweiten Durchgang wurde Blieskastel noch stärker, kombinierte geschickt und öffnete sich Räume. Die weiteren Tore schossen Peter Pusse (58.) per Freistoß, Benjamin Schwarz (62.und 71.), Niederländer (74.) sowie Pascal Linn (83.). Für Altheim trafen Dirk Dotterweich per Foulelfmeter (60.) und Manuel Schnur (71.).

Im Spiel um Platz drei schlug Bezirksligist SV Wolfersheim nach ausgeglichener erster Halbzeit den Kreisligisten und Vorjahreszweiten FC Niederwürzbach deutlich mit 7:2. Die Wolfersheimer hatten im Halbfinale gegen Altheim mit 1:2 verloren, Niederwürzbach war dem SC Blieskastel mit 0:4 unterlegen. In den sehr fairen Spielen des Turniers, das der SV Altheim-Böckweiler zu seinem 90-jährigen Bestehen ausrichtete, fielen 76 Tore.