| 20:34 Uhr

Das Baustellenkarussell in der Kohlenstraße dreht sich weiter

St Ingbert. Mitte Oktober hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Sanierung der Otto-Toussaint-Straße in St. Ingbert begonnen. red

Mitte Oktober hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit der Sanierung der Otto-Toussaint-Straße in St. Ingbert begonnen.


Die dortige Straßensanierung beinhaltete unter anderem den Austausch von Rinnenplatten, Abläufen und Revisionsschachtabdeckungen. Zudem wurde der Asphaltbelag zweilagig erneuert. Nach witterungsbedingten Verzögerungen wird die inzwischen derartig sanierte Strecke nach Angaben des LfS voraussichtlich am kommenden Mittwoch, 23. November, markiert und die Verkehrssicherung des Baufeldes abgebaut. Damit enden die Arbeiten des ersten Bauabschnitts.

Anschließend wird in der Kohlenstraße die Verkehrssicherung für das nächste bereits angekündigte Baufeld aufgebaut.



Laut LfS reicht es von der Einmündung Theodorstraße bis zur Kreuzung St. Barbara-Straße/Rickertstraße. Für diese Arbeiten wird der derzeit dreispurige Straßenabschnitt auf eine Spur verengt. Zunächst werden hier Vorarbeiten durchgeführt, hier stehen ebenfalls die Erneuerung von Rinnenplatten und Straßenabläufen an.

Absprache mit der Stadt

Das weitere Vorgehen wird vom Landesbetrieb in Absprache mit der Stadt St. Ingbert jeweils in einer wöchentlichen Baubesprechung festgelegt.

Hier wird unter Berücksichtigung der gemeldeten Wetterprognose entschieden, ob weitere Baufelder in Angriff genommen werden.