Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:24 Uhr

Orgelmatinee
Christian von Blohn spielt bei der Orgelmatinee

Christian von Blohn.
Christian von Blohn. FOTO: Rich Serra
St. Ingbert. Die nächste Orgelmatinee in der Kirche St. Hildegard in St. Ingbert findet am Sonntag, 4. Februar, statt. An der Orgel ist Dekanatskantor Christian von Blohn. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und César Franck. Die Programmauswahl richtet sich inzwischen nach den technischen Möglichkeiten der Orgel, da das Instrument leider dringend renoviert werden muss, was im letzten Jahr bei Konzerten mehrmals zu Problemen mit hängenden Tönen und starken Verstimmungen führte. Bis zum Abschluss der Renovierungsarbeiten werden alle Matineen von Christian von Blohn und Heike Scholz gespielt, da dieser Zustand Gastorganisten nicht zugemutet werden kann. red

Alle Matineen finden wieder, wie in all den Jahren zuvor, in der Hildegardkirche statt. Leider habe sich aus Sicht des Fördervereins Kirchenmusik St. Hildegard der Termin in St. Josef wegen der späten Anfangszeit nicht bewährt. Die Orgel in St. Josef wird stattdessen in einem neuen Format präsentiert, einem internationalen Orgelzyklus im Monat August.

Beginn der Matinee ist gegen 11 Uhr nach dem Sonntagsgottesdienst. Der Eintritt ist frei, aber Spenden zur Unterstützung der Konzertreihe sind willkommen.

Das neue kirchenmusikalische Jahresprogramm des Fördervereins Kirchenmusik St. Hildegard für 2018 ist fertig und wird am 4. Februar verteilt. Online kann es jetzt schon auf der Webseite www.foerderverein-kirchenmusik-st-hildegard.de eingesehen und heruntergeladen werden.