| 09:26 Uhr

Unwetter
Bürger unterstützen Polizei bei Unwetter-Einsatz

St. Ingbert. Die Südstraße war so schneller wieder befahrbar.

Auch die St. Ingberter Polizei war am Donnerstagnachmittag wegen des Unwetters zwischen 13.30 und 15 Uhr insgesamt sieben Mal im Einsatz. Dabei handelte es sich um mehrere umgestürzte Bäume, die auf die Fahrbahn fielen und diese blockierten.


Zudem ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle und Straßen waren unterspült und behinderten den Verkehrsfluss. Alle zur Verfügung stehenden Kräfte der Polizeiinspektion St. Ingbert wurden eingesetzt, um einen sicheren Verkehrsfluss zu gewährleisten und weitere Verkehrsunfälle zu vermeiden. Besonders lobt die Polizei die Hilfsbereitschaft und das freiwillige Engagement der Bürger vor Ort.

Im Bereich der Südstraße in St. Ingbert waren zwei Bäume umgestürzt, die die Fahrbahn blockierten. Daraufhin wurde die Südstraße durch die Polizei vollständig gesperrt. Mehrere Passanten kamen zur Örtlichkeit und boten ihre Hilfe an, die umgestürzten Bäume mittels eigenen Kettensägen zu zerkleinern und die Fahrbahn zu räumen.



Da die Feuerwehr zu dem Zeitpunkt in zahlreichen anderen Einsätzen wegen des Unwetters gebunden war, wurde diese Hilfe gerne angenommen, um den Verkehrsfluss in der Südstraße wiederherstellen zu können. Mit vereinten Kräften wurde die Fahrbahn innerhalb von 20 Minuten geräumt, sodass die Südstraße wieder befahrbar war. Die Polizei St. Ingbert bedankt sich bei allen Bürgern, die bei den Einsätzen auf freiwilliger Basis geholfen haben und somit die Einsatzdauer auf das Notwendigste reduzierten.