| 19:48 Uhr

Buchhandlung lädt Schüler zum Welttag ein

St Ingbert. Die Buchhandlung Friedrich hat zur Feier des Welttages des Buches, zu dem die Unesco den 23. April ausgerufen hat, 15 Schulklassen aus acht Schulen zu Gast. Etwa 370 Schülerinnen und Schüler können ab dem kommenden Montag an einer Rätsel-Schnitzeljagd in der Buchhandlung teilnehmen und als Geschenk das eigens zu diesem Tag herausgegebene Buch "Das geheimnisvolle Spukhaus" von Henriette Wich mitnehmen. Zudem können auch Leseratten, die nicht mit ihrer Klasse zu Besuch in die Buchhandlung Friedrich kommen, vorbeischauen, die Rätsel lösen und ein Buch mitnehmen - solange der Vorrat reicht. red

Seit 20 Jahren wird in Deutschland am Welttag des Buches Schülerinnen und Schülern ein Buch geschenkt, um Freude am Lesen und dem Medium Buch zu vermitteln. "Wir nehmen an der Aktion teil, weil die rätselhafte Schnitzeljagd ein großer Spaß für die Kinder ist und wir uns über jeden jungen Leser freuen, den wir fürs Lesen begeistern" , sagt Buchhändlerin Ute Quien. "Das Lesen und der Zugang zum Buch erhöhen natürlich die Bildungschancen. Deshalb wird seit dem letzten Jahr die Geschichte im Buch, das wir verschenken, nicht nur als normale Textausgabe, sondern gleichzeitig in Form eines Bilder-Teils auch als eine Art Comic präsentiert. So werden auch Kinder erreicht, denen das Lesen vielleicht noch nicht so viel Vergnügen macht, oder die noch nicht genügend Deutsch können, um die Geschichte in Textform zu verfolgen. Und die Spukgeschichte in diesem Jahr macht wirklich Riesenspaß, ob nun als Text oder als Comic."

Die Aktionen zum Welttag des Buches, der unterstützt wird von Aktion von der Stiftung Lesen, den Kultusministerien der Länder, dem Börsenverein des Buchhandels, der Deutschen Post, dem ZDF und dem cbj Verlag, werden in der Buchhandlung Friedrich über drei Wochen angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren