| 19:06 Uhr

Bosslet schwimmt bei den US-Meisterschaften vorne mit

St Ingbert. Freiwasser-Schwimmerin Sarah Bosslet von den Schwimmfreunden St. Ingbert hat vor Kurzem an den US-amerikanischen Meisterschaften, den Open Water National Championships in Fort Myers/Florida, teilgenommen. red

Die Starterliste des zehn Kilometer langen Rennens glich dabei der eines gut besetzten Weltcups. Neben den schnellsten Amerikanerinnen war fast die gesamte internationale Elite am Start. Unter lauter Medaillen-Gewinnerinnen bei Weltmeisterschaften oder Olympia war Bosslet die einzige deutsche Starterin.

Nach dem Start legte sich die Aufregung der St. Ingberterin dann aber. Sie lieferte ein Top-Rennen ab und schwamm bis Kilometer neun in der Spitzengruppe. Am Ende musste sie aber noch abreißen lassen und kam als Erste des Verfolgerfeldes auf Platz 13 ins Ziel. Dies war ihr beste internationale Platzierung bisher. Bosslet ist damit auf einem guten Weg in die Weltspitze, schreibt ihr Verein in einer Mitteilung. An ihrer Geschwindigkeit arbeitet sie nun in einem Trainingslager in Los Angeles, um bei den kommenden französischen und deutschen Freiwasser-Meisterschaften vorne zu landen.