| 22:11 Uhr

St. Ingbert
Böschungsrutsch auf der L 126 wird saniert

St. Ingbert. () Aufgrund einer halbseitigen Sperrung der Landstraße 126 zwischen Rentrisch und der A 6-Anschlusstelle St. Ingbert-West, kann es in dieser Woche zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Wie der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitteilt, wird im Laufe dieser Woche ein Böschungsrutsch in diesem Bereich der L 126 saniert. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung mit Ampelschaltung ausgeführt. Zur Minimierung von Verkehrsstörungen und -behinderungen wird ausschließlich in der Zeit von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr – ohne Beeinträchtigung des Berufsverkehrs – gearbeitet. Außerhalb dieses Zeitfensters kann der Verkehr ungehindert fließen. Die Bauarbeiten sollen am Freitagnachmittag abgeschlossen werden.


Der LfS weist außerdem darauf hin, dass die Ampelanlage an der Baustelle sensorgesteuert arbeitet und nur auf ankommende Fahrzeuge auf der rechten Fahrspur reagiert. Wechseln Verkehrsteilnehmer die Fahrspur vor der Ampel zu früh, kann dies führen dazu führen, dass die Fahrzeugerkennung nicht funktioniert und die Länge der Grünphasen nicht mehr an das Verkehrsaufkommen angepasst wird. Um weitere Behinderungen oder gar einen Rückstau auf die Autobahn zu verhindern, sollten Spurwechsel deshalb unbedingt erst unmittelbar vor der Ampel vorgenommen werden.