| 00:00 Uhr

Bliesmengen außer Rand und Band

Rentrisch. Sowohl der SV St. Ingbert als auch der SV Bliesmengen-Bolchen haben in der Verbandsliga am Sonntag klare Heimsiege gefeiert. Während es beim TuS Rentrisch eng zuging, sahen die Fans in Mengen ein echtes Torfestival. Dabei ragte ein Spieler heraus. sho

Mit drei Heimsiegen und einem Punkt in der Fremde können die vier Kreisteams der Fußball-Verbandsliga Nordost auf einen guten Spieltag zurückblicken. Der Tabellenzehnte TuS Rentrisch verschaffte sich durch den 1:0-Heimsieg gegen den stark abstiegsgefährdeten VfB Hüttigweiler im Kampf um den Klassenverbleib viel Luft. "Es hat sich bereits früh abgezeichnet, dass diejenige Mannschaft gewinnt, die das erste Tor schießt", erklärte TuS-Trainer Uwe Lang.

Genau nach einer Stunde Spielzeit fiel das Tor des Tages. Zunächst köpfte der Rentrischer Timo Schmidt den Ball an die Latte, dann staubte Julian Lauer ab. Damit konnte der Aufsteiger seine gute Heimbilanz von nunmehr fünf Siegen, vier Remis und nur einer Niederlage weiter aufpolieren.

Außer Rand und Band präsentierten sich die Akteure des SV Bliesmengen-Bolchen beim 7:0-Kantersieg zu Hause gegen das abgeschlagene Schlusslicht FC Hellas Marpingen. Bereits nach sieben Minuten läutete Torjäger Mathias Munz auf Vorarbeit des überragenden Marc Becker das Marpinger Debakel ein. Becker war mit insgesamt vier Torvorlagen und einem Treffer (33.) der Mann des Tages. Die weiteren Tore für den Tabellenfünften markierten Manuel Bonengel (22.), Peter Luck (41.), Andreas Stief (46.) und Jens Lück (60. und 67.).

Auch der SV St. Ingbert ballerte beim 4:1-Heimerfolg gegen den SV Wustweiler munter drauflos. Die Elf von Trainer Klaus Moscherosch zeigte in der ersten Hälfte eine Topleistung und lag zur Pause durch Tore von Sascha Fess (17.), Gabriel Gomes (30.) sowie Benjamin Ilgenstein (39.) klar mit 3:0 in Führung. Im zweiten Durchgang gelang dann zunächst Kevin Gemeinder (65.) Wustweilers Ehrentreffer, ehe wiederum Gomes (77.) den Endstand besorgte.

Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim erreichte beim VfB Theley ein 2:2. Thomas Adams (24.) und Matthias Schneider (60.) hatten den VfB zweimal in Führung gebracht, den jeweiligen Ausgleich markierten Christian Zech (35.) sowie Sascha Meyer (63.).