| 21:29 Uhr

Fußball
Biesingen überrascht die Viktoria

BIESINGEN/BIERBACH. In der Fußball-Bezirksliga Homburg ist dem abgestiegsgefährdeten FV Biesingen ein echter Überraschungscoup gelungen. Der neue Tabellen-13. setzte sich zu Hause gegen den auf Rang zwei platzierten FC Viktoria St. Ingbert äußerst deutlich mit 7:1 durch. Biesingens Spielertrainer Sascha Theis eröffnete den Torreigen (10.). Anschließend legten Pascal Schmelzer (44., 78.), Tim Alexander (76., 89.) und Nico Bohr (84.) nach. Den Gästen unterlief außerdem noch ein Eigentor (86.), ins richtige Netz traf Tim Klein (83.). Die Viktoria brach in der Schlussphase komplett ein, hat aber immer noch einen beruhigenden Acht-Punkte-Vorsprung auf den Tabellendritten SV Rohrbach II. Von Stefan Holzhauser

Dieser musste sich knapp mit 1:2 beim souveränen Spitzenreiter FC Bierbach geschlagen geben. Erst kurz vor dem Abpfiff erzielte Robin Lück für den Ligaprimus mit einem sehenswerten Treffer das 2:1 (90.). Das 1:0 des FCB hatte Niklas Kunz mit einem Foulelfmeter markiert (39.), ehe Niklas Pfeifer zwischenzeitlich ausglich (57.). „Das war ein müder Sommerkick. Wir haben uns im Spielaufbau zu viele Fehlpässe geleistet. Der Siegtreffer war klasse herausgespielt und von Robin Lück gekonnt vollendet“, meinte der Bierbacher Trainer Klaus Kunz.


Am Tabellenende sieht es für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim (16 Punkte, 1:3 gegen die SG Erbach) und den SC Blieskastel-Lautzkirchen II (17, 1:2 gegen den TuS Ormesheim) alles andere als gut aus. Es ist aber in dieser Saison mit mehr als nur zwei Absteigern zu rechnen. Von daher muss noch die Hälfte der Mannschaften um den Klassenverbleib bangen. Zu ihnen gehört auch der Drittletzte SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, der sich bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit 0:2 geschlagen geben musste. Der Tabellen-14. hat 24 Punkte.