| 20:28 Uhr

BBZ
Berufsbildungszentrum öffnet seine Türen

St. Ingbert. () Das Berufsbildungszentrum (BBZ) St. Ingbert lädt für Samstag, 27. Januar, zum Tag der offenen Tür ein. Mit insgesamt 16 Bildungsgängen und Abschlüssen ist das BBZ St. Ingbert eine Ausbildungsstätte im Anschluss an die allgemeinbildenden Schulen. Hier kann man an den Fachoberschulen die Fachhochschulreife (Fachabitur) und am Beruflichen Oberstufengymnasium die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben. Ebenso kann man am BBZ den Hauptschulabschluss oder den Mittleren Bildungsabschluss nachholen. Von 8.30 bis 13 Uhr stellen sich das Berufliche Oberstufengymnasium mit den Fachrichtungen Technik, Wirtschaft oder Gesundheit und Soziales, die Fachoberschulen, die Schulformen im sozialpflegerischen Bereich sowie die Handelsschule und die Gewerbeschule der Öffentlichkeit vor. Interessierte erhalten einen Einblick in das Leistungsspektrum, die Labore und Werkstätten für Pneumatik, Elektrotechnik, KFZ-Technik und Materialprüfung, die Fremdsprachenangebote, Schulpartnerschaften und Projekte. Auch Führungen durch die weiträumigen Gebäude des BBZ werden durchgeführt. Über sechshundert Schulabgänger starten jährlich vom BBZ St. Ingbert aus ihre Karriere in Beruf oder Studium. In Gesprächen mit Schülern, Lehrern, Eltern und der Schulleitung können sich Interessierte von der Ausbildung am BBZ überzeugen. Versuche und Experimente geben Einblick in den Schulalltag der verschiedenen Schulformen. Die Infoveranstaltungen finden in stündlichem Rhythmus statt. Eine Cafeteria bietet Snacks und Kuchen an, der Erlös wird wieder die Partnerschule im ostafrikanischen Beer unterstützen. Das Sekretariat der Schule ist an diesem Tag geöffnet und nimmt Anmeldungen entgegen. Schulanmeldungen sind jetzt auch online möglich. Schnellentschlossene melden sich direkt am BBZ an, unter: red

(red) Das Berufsbildungszentrum (BBZ) St. Ingbert lädt für Samstag, 27. Januar, zum Tag der offenen Tür ein. Mit insgesamt 16 Bildungsgängen und Abschlüssen ist das BBZ St. Ingbert eine Ausbildungsstätte im Anschluss an die allgemeinbildenden Schulen. Hier kann man an den Fachoberschulen die Fachhochschulreife (Fachabitur) und am Beruflichen Oberstufengymnasium die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben. Ebenso kann man am BBZ den Hauptschulabschluss oder den Mittleren Bildungsabschluss nachholen. Von 8.30 bis 13 Uhr stellen sich das Berufliche Oberstufengymnasium mit den Fachrichtungen Technik, Wirtschaft oder Gesundheit und Soziales, die Fachoberschulen, die Schulformen im sozialpflegerischen Bereich sowie die Handelsschule und die Gewerbeschule der Öffentlichkeit vor. Interessierte erhalten einen Einblick in das Leistungsspektrum, die Labore und Werkstätten für Pneumatik, Elektrotechnik, KFZ-Technik und Materialprüfung, die Fremdsprachenangebote, Schulpartnerschaften und Projekte. Auch Führungen durch die weiträumigen Gebäude des BBZ werden durchgeführt. Über sechshundert Schulabgänger starten jährlich vom BBZ St. Ingbert aus ihre Karriere in Beruf oder Studium. In Gesprächen mit Schülern, Lehrern, Eltern und der Schulleitung können sich Interessierte von der Ausbildung am BBZ überzeugen. Versuche und Experimente geben Einblick in den Schulalltag der verschiedenen Schulformen. Die Infoveranstaltungen finden in stündlichem Rhythmus statt. Eine Cafeteria bietet Snacks und Kuchen an, der Erlös wird wieder die Partnerschule im ostafrikanischen Beer unterstützen. Das Sekretariat der Schule ist an diesem Tag geöffnet und nimmt Anmeldungen entgegen. Schulanmeldungen sind jetzt auch online möglich. Schnellentschlossene melden sich direkt am BBZ an, unter: