Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Bebauungsplan zum Alten Stadtbad wird ausgelegt

St Ingbert. ywi

Der Bebauungsplan "Ehemaliges Hallenbad" war Thema der Stadtratssitzung vergangene Woche im St. Ingberter Rathaus (wir berichteten). Genauer gesagt galt es zu beschließen, ob der Bebauungsplan gemäß des Baugesetzbuches öffentlich ausgelegt wird. Dies beschloss der Stadtrat einstimmig.

Die Stadtverwaltung teilte mit, dass der Bebauungsplan voraussichtlich zwischen dem 30. März und dem 30. April offengelegt wird. Bürger können in dieser Zeit Einwände einbringen. Daraufhin wird sich nochmal abgestimmt, beraten und eventuell nochmal nachgearbeitet.

Einen Satzungsbeschluss in dieser Sache wird es frühestens im Juni geben. Wann das Alte Stadtbad letztendlich abgerissen wird, kommt laut Verwaltung auf den Investor an. Er hat nach dem Beschluss drei Monate Zeit, sich zu überlegen, ob er das Projekt durchzieht oder zurücktritt. Seit 2001 steht das Gebäude in zentraler Lage leer.

Ziel der Planung ist nach wie vor, ein Gesamtkonzept zu realisieren aus den Bausteinen barrierefreies und betreutes Wohnen, Gesundheitsleistungen/Serviceleistungen und Hotel mit ergänzenden Nutzungen.