| 20:22 Uhr

VHS Hassel
Backen, Sprachen lernen und Infos über Vorsorgevollmachten

Brötchen und Brot backen für Kinder bietet Bianca Müller wieder bei der VHS in Hassel an.
Brötchen und Brot backen für Kinder bietet Bianca Müller wieder bei der VHS in Hassel an. FOTO: Christa Strobel
Hassel. Das Angebot im März bei der VHS-Nebenstelle Hassel hält vielfältige Themen bereit. red

Im Monat März hat die VHS-Nebenstelle Hassel wieder ein umfangreiches Programm anzubieten: Workshops, Vorträge und einen Englischkurs mit Brigitte Kolling, der am Mittwoch, 7. März um 18.15 Uhr in der Eisenbergschule beginnt und mit dem Abschluss der Stufe A 1 endet. Bereits am Samstag, 3. März, wird für Grundschüler um 10 Uhr ein Workshop „Gewaltprävention, Selbstverteidigung, Selbstbehauptung“ in der Turnhalle der Eisenbergschule angeboten. Um 10.30 Uhr wird Bianca Müller mit Kindern im Kombiraum der Eisenbergschule Brot und Brötchen backen. Die Zutaten stammen überwiegend aus der Biosphäre. Zwei Vorträge im Hassler Rathaus folgen. Am Donnerstag, 8. März, referiert Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erb- und Steuerrecht, um 19.30 Uhr über „Fünf Argumente für ein Testament“. Denn die gesetzliche Regelung für den Tod eines Menschen führt nicht selten zu ungewollten, verblüffenden Ergebnissen, an die man nicht gedacht hätte. Wichtig ist es daher, rechtzeitig durch letztwillige Verfügung die richtigen Weichen zu stellen. Der Vortrag zeigt, wie man sinnvollerweise seinen letzten Willen verfassen sollte. Am 15. März geht es mit Rechtsanwalt Hans-Robert Ilting, unter anderem Fachanwalt für Erbrecht, um 19.30 Uhr mit dem Thema „Der Streit ums Erbe“ weiter. Das trifft vor allem für den Fall zu, dass mehrere Menschen erben. Der Vortrag zeigt aus praktischer Sicht, wie mit einer „Erbengemeinschaft“ umzugehen ist und welche Regeln es dabei zu beachten gilt. Auch für Senioren ist „Gewaltprävention, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung“ in zwei Terminen angesagt: am Freitag, 9. März, und Freitag, 16. März, jeweils von 17 bis 19.15 Uhr, im VHS-Zentrum St. Ingbert. Gerade Senioren sind oft die Opfer von Handtaschenraub und Diebstählen und anscheinend für den potentiellen Täter ein leichtes Opfer. Dozent Andreas Fetzer zeigt, wie ein sicheres Auftreten solche Angriffe abwehren kann.


Anmeldung bis einen Tag vor der Veranstaltung bei der VHS St. Ingbert, Tel. (0 68 94) 1 37 23, Nebenstelle Hassel, Tel. (0 68 94) 5 90 89 33 oder E-Mail vhs-hassel@gmx.de.