| 20:05 Uhr

Buchvorstellung
Schwierige und berührende Geschichte

 Die Autorin Carmen Schneider präsentiert ihren neusten Roman „Wie das Leben so spielt“.
Die Autorin Carmen Schneider präsentiert ihren neusten Roman „Wie das Leben so spielt“. FOTO: Selina Summer
Homburg/St. Ingbert. Das neue Werk der saarländischen Autorin Carmen Schneider heißt „Wie das Leben so spielt“. Von Selina Carolin Summer

Wenn sie schreibt, kennt sie den Anfang und das Ende einer Geschichte – und die Botschaft, die sie transportieren soll. Was dazwischen passiert, das ergibt sich erst beim Verfassen des Textes selbst. „Es gibt Dinge die prägen und begleiten“, sagt Carmen Schneider. „Über die möchte ich schreiben.“  2016 veröffentlichte die gelernte Erzieherin ihr erstes Buch. „Das Lebkuchenhaus“ ist ein Adventskalenderbuch, das von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gelesen werden kann. „In meinem Beruf habe ich die Erfahrung gemacht, dass Eltern ihren Kindern immer weniger vorlesen. Mein Ziel war es ein Buch zu schreiben, dass beide anspricht und zum gemeinsamen Dialog anregt, was im Leben wertvoll ist, und zum freundlichen Miteinander aufruft.“


Seit vier Jahren lebt die gebürtige Hessin im Saarland und fühlt sich mit ihrer Familie hier sehr wohl. Das Schreiben begleitet sie seitdem ebenfalls. Dem Kinderbuch folgte im Jahr 2017 der erste Band der Gezeitenwald-Reihe. „Dunkelherz“ erzählt die Geschichte von Kayla, die nach dem Unfalltod ihrer Eltern zu ihrer Großmutter zieht und schnell in eine mysteriöse Welt gerät, in der alles möglich zu sein scheint. Auch dieses Fantasy-Abenteuer hat ein zentrales Thema mit großer Bedeutung: Verlust und Trauerbewältigung ziehen sich als roter Faden durch Band eins. In Band zwei („Frühlingsseele“) der 2018 erschien, dreht sich es sich rund um die Liebe. Märchenhafte Fantasy mit einem tiefgründigen Kern. „Diese Bücher haben unter den Lesern am meisten polarisiert“, erzählte Schneider. „Manchen haben sie nicht gefallen, andere haben sich sogar persönlich bei mir bedankt.“ Der dritte Band der Reihe ist aktuell in Arbeit und soll im Sommer dieses Jahres erscheinen.

Ein vollkommen anderes Buchprojekt ist hingegen „Wie das Leben so spielt“. Der Roman erzählt die schwierige und berührende Geschichte von Mia, die kurz nach ihrem Einstieg ins Berufsleben die Diagnose einer tödlichen Krankheit erhält. Es folgt ein Kampf gegen Depressionen und Panikattacken, der eine überraschende Wendung und ein unvorhersehbares Ende bereithält. Im Buch findet sich der Hinweis, dass die Geschichte nach wahren Begebenheiten verfasst ist. Tatsächlich berichtet sie vom Leben der Autorin selbst. „Ich möchte Menschen helfen, denen es genauso geht“, so Schneider. 



Carmen Schneiders Bücher erschienen im Selbstverlag, der erste Band der Gezeitenwald-Reihe ist außerdem beim Talawah Verlag im Programm. Selbst für die Veröffentlichung verantwortlich zu sein bereitet natürlich eine Menge Arbeit. Es heißt aber genauso, dass man von A bis Z selbst entscheidet. Wer prüft den Text im Lektorat und Korrektorat auf Stil, Aufbau und Fehler? Wer macht den Buchsatz? Wer gestaltet das Cover? Wer kümmert sich um das Marketing? Wer macht die Illustrationen? „Ohne meinen Mann hätte das alles nicht so funktioniert, und auch mit meiner Cover-Designerin bin ich sehr glücklich“, erzählte Schneider. Bei „Ravenborn Covers“ wurde sie schließlich fündig. „Die Illustrationen aus ,Das Lebkuchenhaus’ stammen von Lisa Weisgerber.“ „Dunkelherz“ landete bei Amazon bereits auf Platz 4 der Bestseller in der Kategorie „Fantasy für Jugendliche“. Bestellbar sind alle Bücher online und im Buchhandel vor Ort.

Das Lebkuchenhaus ISBN: 978-3743103320, Der Gezeitenwald - Dunkelherz ISBN: 978-3947550227, Der Gezeitenwald – Frühlingsseele ISBN: 978-1980825012, Wie das Leben so spielt ISBN: 978-1977056627.