| 20:51 Uhr

Kunstprojekt
Kindheit früher und heute

Eine Arbeit von Anja Hardt zum Thema.
Eine Arbeit von Anja Hardt zum Thema. FOTO: Anja Hardt
St. Ingbert. Eine Ausstellung zeigt Werke, die sich mit Elisabeth Koelle-Karmann beschäftigen. red

Im Rahmen eines Sommerfestes am Donnerstag, 30. August, ab 17 Uhr, feiert die Pirrung-Gruppe zusammen mit ihren Kunden und Interessierten im „midi“, Ernst-Heckel-Str. 4 in Rohrbach die Kunst und die Gemeinschaftsverpflegung. Im Rahmen einer Vernissage wird die Ausstellung von zwölf zeitgenössischen Künstlern zum Thema „Kindheit 4.0/Elisabeth Koelle-Karmann im Spiegel der Zeit“ gezeigt.


Es soll eine lebendige, vielfältige Ausstellung zum Thema Kindheit damals und heute von Thomas Brunner, Hans-Martin Donner, Inge Faralisch-Schäfer, Maike Günther, Anja Hardt, Renate Höfer, Erika Hönig, Eva-Maria Kohl, Kerstin Leicher, Jutta Mohr, Udo Steigner und Astrid Woll-Herrmann werden.

Am 31. August zieht die Ausstellung um in die Verwaltungszentrale der Pirrung-Gruppe in der Elversberger Straße 40 in St. Ingbert, wo sie noch bis zum 31. Oktober jeweils montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, oder auf Anfrage unter Tel. (0 68 94) 9 29 94-0, zu sehen ist. Ebenfalls dabei sind dann die Arbeiten von Schülern der Robert-Bosch-Schule Homburg, die sich ebenfalls dem Thema angenommen haben.



Anmeldungen zur Ausstellungseröffnung in Rohrbach werden angenommen unter Tel. (0 68 94) 9 29 94-0.