| 19:09 Uhr

Aufsteiger Rohrbach startet mit Sieg

Marvin Kempf bereitete gegen Bliesmengen zwei Minuten vor dem Ende das Siegtor für den SV Rohrbach vor. Nach einem Solo behielt er die Übersicht und legte für Steffen Hassler auf. Foto: spellbynder
Marvin Kempf bereitete gegen Bliesmengen zwei Minuten vor dem Ende das Siegtor für den SV Rohrbach vor. Nach einem Solo behielt er die Übersicht und legte für Steffen Hassler auf. Foto: spellbynder FOTO: spellbynder
Rohrbach. Beim ersten Spiel der neuen Saison sahen die 300 Zuschauer in Rohrbach einen spannenden Schlagabtausch, ehe sich die Gastgeber spät mit 2:1 gegen den SV Bliesmengen-Bolchen durchsetzten. Vizemeister SG Ballweiler kam beim VfL Primstal II nur zu einem 1:1. Stefan Holzhauser

300 Zuschauer waren am Freitagabend zur Saisonpremiere der Fußball-Verbandsliga Nordost in Rohrbach vor Ort. Aufsteiger SV Rohrbach empfing im Derby mit dem SV Bliesmengen-Bolchen eine in der Verbandsliga bereits mehrere Jahre lang etablierte Mannschaft. Die Gastgeber erwischten einen Auftakt nach Maß, als im Anschluss an eine Ecke von Benedikt Kastel sein Mitspieler Samuel Ikas per Kopf das frühe 1:0 erzielte (3.). "Eigentlich dachten wir, die frühe Führung würde uns in die Karten spielen. Allerdings sind wir bis zur Pause nervös und gehemmt aufgetreten", erklärte Rohrbachs Spielausschuss-Vorsitzender Renzo Ortoleva.


Kurioser Ausgleich für Mengen

Der Ausgleich der Gäste fiel auf kuriose Art und Weise, als der Rohrbacher Lars Borgard einen vom Pfosten abgeprallten Ball aus der Gefahrenzone herausschlagen wollte. Allerdings landete sein Klärungsversuch unglücklich im eigenen Netz (19.). Nach Wiederbeginn hatten die Gäste bei einem Lattenschuss von Jeremy Buch Pech.

Anschließend sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Es lief dann bereits die 88. Minute, als der Rohrbacher Marvin Kempf zu einem Sololauf ansetzte. Er hatte noch die Übersicht zu einem Doppelpass mit Steffen Hassler, ehe er eiskalt zum viel umjubelten 2:1-Siegtreffer vollstreckte.

Der amtierende Vize-Meister SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim musste sich beim Liganeuling VfL Primstal II mit einem 1:1 begnügen. In den ersten 20 Minuten hatten die Nordsaarländer ein Übergewicht und scheiterten unter anderem durch Matthias Eiden an der Latte. Dann besann sich die SG ihrer Qualitäten. Michael Güngerich setzte zu einem schönen Sololauf an und traf unhaltbar zum 1:0 ins Tor (30.).



In der zweiten Hälfte fanden die Gastgeber wieder besser in die Partie und drängten nun vor 200 Zuschauern auf den Ausgleich. In der 71. Minute brachte Robin Witzel den Ball bei einer Ecke in die Mitte, wo Michael Arm verlängerte. Nils Kuckel vollendete die einstudierte Standardsituation mit einem sehenswerten Fallrückzieher.

Der TuS Rentrisch musste sich vor 150 Zuschauern daheim der neu gegründeten SG Thalexweiler-Aschbach mit 1:2 geschlagen geben. Nach einem Diagonalball in den Strafraum hinein traf Marius Fries zum 1:0 für die Gäste (37.). Bereits zwei Minuten später gelang Joshua Hitsch der Rentrischer Ausgleich. Auch dieser Treffer wurde durch einen langen Ball vorbereitet. Und auch das 2:1 für Thalexweiler fiel noch vor der Pause. Fries hatte sich auf der Außenbahn durchgetankt und bediente Alexander Herz mustergültig (43.). Dabei blieb es dann bis zum Schluss.