| 00:00 Uhr

Arbeiten an der L 105 bei Gersheim beginnen heute

Bei der Sanierung der L 105 war auch die Strecke ab Bliesdalheim gesperrt. Doch nicht überall weiß man, wie der Ort geschrieben wird, nämlich ohne „h“ in der Mitte. Den Fehler hatte Alban Staab entdeckt. Foto: Alban Staab
Bei der Sanierung der L 105 war auch die Strecke ab Bliesdalheim gesperrt. Doch nicht überall weiß man, wie der Ort geschrieben wird, nämlich ohne „h“ in der Mitte. Den Fehler hatte Alban Staab entdeckt. Foto: Alban Staab FOTO: Alban Staab
Gersheim. Am heutigen Dienstag wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit Fahrbahninstandsetzungsarbeiten an der L 105 zwischen dem Abgang nach Herbitzheim und Gersheim beginnen. Die Durchfahrt wird ab 8 Uhr nicht mehr möglich sein. red

Wie der LfS gestern mitteilte, sei für diesen Streckenabschnitt eine Bauzeit in Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung von zehn Werktagen vorgesehen. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite müssten die Arbeiten unter Vollsperrung ausgeführt werden. Die Umleitung des Verkehrs nach Gersheim, aus Blieskastel kommend, erfolge über die B 423 Biesingen, Aßweiler, Wittersheim, Bebelsheim und Reinheim und umgekehrt; die Zufahrt nach Herbitzheim von Blieskastel aus sei frei. Die Arbeiten seien im Vorfeld mit den zuständigen Gemeinden und den betroffenen Busunternehmen abgestimmt worden. Über etwaige Änderungen der Fahrpläne informierten die Linienbetreiber ihre Fahrgäste. "Unter Berücksichtigung der Verkehrsbelastung der betroffenen Strecke führt der LfS die Arbeiten während der verkehrsärmeren Ferienzeit und am Wochenende aus. Dennoch rechnet der LfS mit Verkehrsbehinderungen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, mehr Fahrzeit für die Umleitungsstrecken einzuplanen und nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten auszuweichen. Ortskundige werden gebeten, Ausweichrouten zu nutzen", so der LfS.

Im Anschluss an diesem Bauabschnitt würden die Instandsetzungsarbeiten an der L 105 zwischen Reinheim und Habkirchen fortgesetzt.