| 20:34 Uhr

Fußball
60 freiwillige Helfer stemmen den Bliestal-Cup

BLIESKASTEL. Von Stefan Holzhauser

An diesem Wochenende ist es wieder soweit: Dann wird der Bliestal-Cup im Blieskasteler Freizeitzentrum mit Sicherheit wieder sehr viele Zuschauer in seinen Bann ziehen. Er vereinigt die Blieskasteler Stadtmeisterschaften sowie die Gersheimer und Mandelbachtal-Gemeindemeisterschaften in einem gemeinsamen Wettbewerb. Am Samstag gehört die Hallenfläche zunächst den AH-Mannschaften, ehe am Sonntag um den Sieg bei den Aktiven gekämpft wird. Ausrichter dieser Großveranstaltung über zwei Tage ist erneut die Schiedsrichter-Gruppe Blies. Die Spieler beider Wettbewerbe dürfen sich wiederum über eine moderne Rundumbande freuen.



„Es war in diesem Jahr sehr schwierig, zwei interessante Turniere zu organisieren. Bei der AH ist seit Jahren ein Abwärtstrend zu erkennen. Wir haben nun gleich zwei Mannschaften weniger in diesem Wettbewerb als noch 2017“, erklärt der Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Blies, Dirk Forner. Dafür wären allerdings „zum Glück“ bei den Aktiven mit dem FC Niederwürzbach (ein Jahr Pause) sowie dem SV Heckendalheim zwei Mannschaften neu dabei. Der SV Bliesmengen-Bolchen und der TuS Ormesheim hatten abgesagt. Außerdem fehle aufgrund der neuen Spielgemeinschaft zwischen dem SV Altheim-Böckweiler und der SG Parr Medelsheim eigentlich eine Mannschaft. Allerdings entsenden die Verantwortlichen der FSG Parr-Altheim nunmehr zwei Mannschaften nach Blieskastel. Dadurch konnte der Spielplan leichter gestaltet werden.

Bei der AH hat sich der Titelverteidiger SV Alschbach dieses Mal nicht gemeldet, so dass es auf jeden Fall einen neuen Sieger geben wird. Es ist mit einem ziemlich ausgeglichenen Turnierverlauf zu rechnen. Dagegen ist bei den Aktiven der Vorjahressieger SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim wiederum der erste Anwärter auf Platz eins. Forner rechnet allerdings mit harter Gegenwehr einiger anderer Mannschaften und hat dabei vor allem den Bezirksliga-Spitzenreiter FC Bierbach sowie die beiden Landesligisten SC Blieskastel-Lautzkirchen und SF Walsheim auf der Rechnung.

Im vergangenen Jahr waren insgesamt an beiden Tagen 1500 Zuschauer in der Halle – davon alleine über 1000 beim Turnier der Aktiven. 60 Helfer wollen für einen reibungslosen Ablauf dieser Großveranstaltung sorgen. Insgesamt gestalte sich die Finanzierung der Rundumbande immer schwieriger, so dass erneut auf viele Zuschauer gehofft wird.