| 00:00 Uhr

3000 Schritte für kleine Füße

 Die Kinder der Kita Sonnenblume bekamen Frisbeescheiben von Minister Storm (oben links) geschenkt, der später von den kleinen Köchen mit einem gesunden Essen „belohnt“ wurde. Foto: Jung
Die Kinder der Kita Sonnenblume bekamen Frisbeescheiben von Minister Storm (oben links) geschenkt, der später von den kleinen Köchen mit einem gesunden Essen „belohnt“ wurde. Foto: Jung FOTO: Jung
Hassel. Gesundheitsminister Andreas Storm hatte Frisbeescheiben im Gepäck für die Kinder der Kita Sonnenblume: Er kam gestern zum Auftakt der Sommertour in Sachen Gesundheit. Die Hasseler Kita beteiligt sich an verschiedenen Aktionen. Cornelia Jung

. Im Rahmen der Kampagne "Das Saarland lebt gesund" ist Gesundheitsminister Andreas Storm derzeit auf Sommertour, um sich die Projekte in den Landkreisen anzuschauen. Zur Auftaktveranstaltung kam er gestern in die Kindertagesstätte Sonnenblume in Hassel , wo Kinder und ihre Erzieher an den Aktionen "3000 Schritte Kita" und "peb und pebber Führerschein", der die gesunde Ernährung thematisiert, teilnehmen.

Die Kita ist eine von fünf im Saarpfalz-Kreis, die in ihrem Umfeld einen Wanderweg mit dem grünen "Männchen" der Aktion gekennzeichnet haben, der auch für kleine Füße in 3000 Schritten zu bewerkstelligen ist. Mit dem Minister liefen die Kinder Richtung Fröschenpfuhl, um ihm den Einstieg in den Weg zu zeigen, dessen erfolgreiches Ablaufen sich Kinder und ihre Eltern auf einer Stempelkarte bescheinigen lassen können.

"Wir haben eine gute Resonanz darauf und es war nicht mal nur kurz ,In', sondern ist nachhaltig", sagte Marco Schweigerer von der Kita. Vertreter vom Gesundheitsamt, dem Ministerium, der Stadt, dem Landesamt für Präventives Handeln und alle der Gesundheit Verpflichteten betonten gestern, dass neben der Bewegung, die in der "Sonnenblume" beispielsweise in Form von Turnstunden und Bewegung im Außenbereich angeboten wird, die Ernährung eine große Rolle spielt. Deshalb könne gar nicht früh genug damit angefangen werden, bereits bei den Jüngsten das Bewusstsein dafür zu schärfen, was gesund ist.

"Wir wollen zeigen, dass das auch mit Spaß geschehen kann", so Storm, der für die Kinder Frisbeescheiben mitgebracht hatte. Später gab es für die Gäste "Brotgesichter", gesunden Nudelsalat und Gemüsespieße. Neun Kinder erhielten ihren "Ernährungs-Führerschein" und die Kita bekam von der AOK das Zertifikat "Gesunde Kita" in Silber überreicht. "Ich glaube, dass wir hier schon bald ,Gold' übergeben können", so AOK-Landes-Geschäftsführerin Christiane Firk.