Wer in St. Ingbert Bus fährt, muss sich umstellen

St Ingbert. Von kommenden Sonntag bis Samstag, 3. Juni, geht die Baustelle in der St. Ingberter Schlachthofstraße in die zweite Phase. Dies macht eine erneute Umstellung des Busverkehrs in der Innenstadt unumgänglich. Die wichtigsten Änderungen im Vergleich zur Vorwoche im Überblick: Die RegioBus-Linie R6 in Richtung Neunkirchen sowie die Linie 170 in Richtung Saarbrücken Universität können leider nicht mehr über Rendezvous-Platz verkehren. Ersatzweise wird vor dem Ärztehaus an der Straßenkreuzung Kaiserstraße/Neue Bahnhofstraße eine provisorische Haltestelle "Wendling's Eck" eingerichtet, die von beiden Linien bedient wird. Die Haltestelle "St. Ingbert Kastanienweg" kann nicht von den Linien 506 und 593 in Fahrtrichtung Rentrisch bedient werden. Ansonsten verkehren beide Linien planmäßig. Die ingo-Linie 522 bedient aus Richtung Rohrbach kommend wieder alle planmäßigen Haltestellen. Die Umleitung über Güterbahnhof zum Schmelzerwald bleibt jedoch weiterhin bestehen. Die ingo-Linien 523 und 524 verkehren wieder weitgehend planmäßig, können jedoch die Haltestelle "St.-Barbara-Straße" in beiden Fahrtrichtungen nicht bedienen. Die ingo-Linie 526 bedient wieder alle planmäßigen Haltestellen. Die Haltestelle "Albertus-Magnus-Gymnasium" entfällt auf der Linie 556 in Richtung Gersheim. Stattdessen wird die Haltestelle "Wollbachstraße" bedient. Die Linie 557 verkehrt stadteinwärts wieder planmäßig. In der Gegenrichtung beginnen die Fahrten weiterhin abweichend an der Haltestelle "Albertus-Magnus-Gymnasium" statt "Rendezvous-Platz". von (red)mehr

Eines der Kunstwerrke von August Deppe. Foto: Cornelia Jung

August Deppe auf der Spur

St Ingbert. Am kommenden Samstag, 27. Mai, von 14 bis 16 Uhr, bietet die VHS St. Ingbert einen Stadtrundgang zu dem Thema "Kunst im öffentlichen Raum - Der Künstler August Ludwig Deppe". Artur Klein begleitet als Referent den Spaziergang. Die 1955 errichtete Marienensäule neben der Herz-Mariae-Kirche ist nicht das einzige Werk des Homburger Künstlers August Deppe in St. Ingbert. Er hat auch die Fenster der ehemaligen Kirche St. Pirmin, etliche Marienmosaike, Wegekreuze und den Kreuzweg in der Kirche Herz Mariae entworfen bzeziehungsweise selbst geschaffen. Viele seiner Kunstwerke sind vom Verfall bedroht. Deppes vielfältiges Schaffen in St. Ingbert soll bei der Führung vergegenwärtigt werden. Die Wegstrecke beträgt fünf Kilometer. Bei Regen fällt die Veranstaltung nach Angaben der VHS aus. Treffpunkt ist an der ehemaligen Kirche St. Pirmin. Die Teilnahme ist kostenlos. von redmehr

Neue Signale für günstigere Tarifwabe beim Uni-Bus

St Ingbert. Die Stadtratsfraktion von Bündns 90/Die Grünen fordert schon seit längerem, dass die Wabengrenze des Ingo-Tarifs auf den Uni-Campus erweitertet werden, umso die Fahrten mit dem Unibus von und nach St. Ingbert für Buskunden zu verbilligen. Nachdem der Beigeordnete Adam Schmitt in dieser Sache nahgehakt hatte, teilte die Stadtverwaltung im Ausschuss für Stadtentwicklung den aktuellen Stand mit. So habe der zuständige Mitarbeiter im Rathaus beim Saarpfalz-Kreis erfahren: Beim Verkehrsministerium liege Widerspruch der Saar-Mobil GmbH vor. Dieser sei allerdings noch nicht schriftlich beantwortet. Es gebe jedoch Signale, dass das Ministerium wohl einer Ausweitung der Wabengrenze in Richtung Uni-Campus zustimmen werde. von Manfred Schettingmehr

Unbekannter zerkratzt wieder mehrere Autos

St Ingbert. Am Montagnachmittag zwischen 13.30 und 15 Uhr hat ein unbekannter Täter in der Wiesenstraße in St. Ingbert acht Fahrzeuge beschädigt, die allesamt an einer Bürgersteigseite geparkt waren. Die Autos wurden vom vorderen Kotflügel beginnend bis zum hinteren Kotflügel - teilweise durchgehend - zerkratzt. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 10 000 Euro. Bereits am 9. Mai waren in der Wiesenstraße fünf Autos zerkratzt worden, wobei einige der am Montag zerkratzten Fahrzeuge laut Polizei zum zweiten Mal beschädigt wurden. von redmehr

Unfallverursacher und -geschädigter entfernen sich

St Ingbert. Am vergangenen Freitag gegen 17.45 Uhr hat sich auf dem Parkplatz am Kaufland in St. Ingbert in der Nähe des Unterstandes für Einkaufswagen ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei ist eine Autofahrerin vermutlich mit einem weißen Hyundai rückwärts aus einer Packtasche ausgeparkt, ohne auf den hinter ihr vorbeifahrenden grauen Seat Leon zu achten. Bei dem dadurch notwendigen Ausweichmanöver wurde ein geparkter schwarzer Mercedes-Benz beschädigt. Die Fahrerin des Seat ließ den Fahrer des Mercedes über die Information des Kauflands ausrufen. Als sie zur Unfallstelle zurückkehrte waren aber sowohl der Hyundai als auch der Mercedes weggefahren. von (red)mehr

Rock-Trio spielt im Cover Club

St Ingbert. Am Feiertag Christi Himmelfahrt, 25. Mai, um 16 Uhr startet der Loreley Cover Club im Biergarten der Villa Deuchler, Kaiserstraße 136 in St. Ingbert, sein Sommerprogramm mit Live-Musik in dieser Saison. Zum Auftakt spielt das neue St. Ingberter Rock-Trio J.A.S.. Das neue Trio bilden der Bassist Joe Reitz, Andreas Usner (Gitarre und Gesang) sowie der St. Ingberter Schlagzeuger Stephan Mast. Sie spielen einige der Rockklassiker aus den letzten Jahrzehnten. von redmehr

SV Rohrbach feiert sein Sportfest in den Köngswiesen

Rohrbach. Der Förderkreis des SV Rohrbach feiert von Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28. Mai, ein Jubiläums-Sportfest in den Königswiesen. Es wird an Christi Himmelfahrt um 11 Uhr durch Schirmherrn Manfred Stoll eröffnet. Neben den sportlichen Aktivitäten kommt das Rahmenprogramm rund um das Sportfest nicht zu kurz. Dabei wird erstmals wieder eine große Tombola mit einem tollen Hauptpreis geben und während des ganzen Donnerstags werden zusätzlich eine Hüpfburg sowie beliebte Kinderschminken angeboten. Auch für Essen und Getränke ist gesorgt. von Cornelia Jungmehr

Schachspieler erfolgreich bei Meisterschaften

St Ingbert. Mit 15 Schachspielern war der SC GEMA vor Kurzem bei den Saarland-Einzelmeisterschaften in Schwalbach vertreten. Im Meister-A-Turnier gewann Hans-Ulrich Barmbold gegen seinen Vereinskameraden Tobias Zengerle und sicherte sich den vierten Platz. Im Meister B-Turnier errang Ralf Courtial mit vier Punkten den Platz zwölf. Elias Friedrich kam auf den 15. Platz. Im A-Turnier siegte GEMA-Spieler Radwan Alhassan. Der Schachfreund aus Syrien nahm nach der Siegerehrung freudig die Urkunde mit dem Pokal in Empfang. Eine Überraschung gab es im D-Turnier: Der 14-jährige Thierry Heigold vom SC GEMA erreichte mit sieben Punkten den zweiten Platz. von redmehr

Ab Vatertag vier Tage Sport beim SV Rohrbach

Rohrbach. Der Förderkreis des SV Rohrbach veranstaltet von Donnerstag, 25. Mai (Vatertag), bis einschließlich Sonntag, 28. Mai, sein Sportfest in den Königswiesen und feiert dabei sein 25. Jubiläum. Der Donnerstag steht im Zeichen der Jugend. Den ganzen Tag über finden Jugendturniere von der G- bis zur D-Jugend statt. Insgesamt gehen 45 Jugendmannschaften an den Start. Der Turniertag beginnt bereits um 10 Uhr mit dem F-Jugendturnier. Ab 12.45 Uhr zeigen die Minis ihr Können. Im Anschluss spielt die E-Jugend ab 14.15 Uhr den Turniersieger aus. Den Abschluss bildet ab 17.15 Uhr das Turnier der D-Jugendlichen. von redmehr

Millionen für Klimaschutz in St. Ingbert

St Ingbert. Komplizierter Name, hehre Ziele für den Klimaschutz, finanzielle Vorteile. Die Stadt St. Ingbert wird Projektpartner beim EU geförderten Programm ZENAPA (Zero Emission Nature Protection Areas). Das hat jetzt der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt einstimmig beschlossen. ZENAPA ergänzt das schon lange bestehende Umwelt- und Naturschutzprogramm LIFE (L`Instrument Financier pour l`Environement) der Europäischen Union. Und zwar um Klimaschutzziele in Großschutzgebieten, zu denen auch Biosphärenreservat Bliesgau zählt. Von 2017 bis 2024 werden bei ZENAPA Klimaschutzmaßnahmen sowie ein Klimaschutzmanagement mit insgesamt acht Millionen Euro gefördert. von (schet)mehr

Glück und Schutzkleidung standen Motorradfahrer bei

St Ingbert. Am Samstag kam es gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L 108 zwischen St. Ingbert und Ensheim, dem so genannten Staffel. Ein Motorradfahrer (45 Jahre) kam aus Richtung St. Ingbert und verlor in einer Linkskurve - vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit - die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte, wobei er nach rechts - knapp an einem Verkehrsschild vorbei - in den Grünstreifen rutschte. Das Motorrad wurde erheblich beschädigt. Der Fahrer überstand den Unfall mit einigem Glück verhältnismäßig gut. Er wurde leicht verletzt. In diesem Zusammenhang hat die Polizei noch einmal auf die Wichtigkeit geeigneter Schutzkleidung beim Motorradfahren hingewiesen. von (red)mehr

Diebe brechen Terrassentür mit Grillwerkzeug auf

St Ingbert. Zwischen Samstag um 9 Uhr und Sonntag gegen 16.15 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße In der Kohldell. Der oder die Täter gelangten über einen Weg, der von der Spieser Landstraße kommend hinter den Gärten der Häuser entlang führt, ans Haus. Seitlich am Haus wurde mit dort vorgefundenem (Grill-) Werkzeug eine Terrassentür gewaltsam geöffnet. Danach wurden sämtliche Schränke und Schubladen im Haus von dem oder den Tätern durchsucht. Es entstand erheblicher Sachschaden. Was genau entwendet wurde, steht noch nicht fest. von (red)mehr

RTF-Event beim Radsportclub mit vier unterschiedlichen Strecken

St Ingbert. Der Radsportclub (RSC) St. Ingbert veranstaltet am kommenden Sonntag, 28. Mai seine 27. Radtourenfahrt, kurz RTF, für Fahrer aus nah und fern. Start ist zwischen 7 und 10 Uhr an der Eisenberghalle in Hassel. Es werden landschaftlich schöne und verkehrsarme Rundkurse mit verschiedenen Streckenlängen angeboten. Einsteiger und Genussradler bevorzugen die 40 oder 70 Kilometer langen Strecken durch den Bliesgau. Trainierte und erfahrene Radler gehen auf die 110 Kilometer-Strecke durch die Pfalz und das nahe Frankreich. Ganz sportliche zieht es auf die 150 Kilometer lange Strecke durch das Bitscher Land/Nordvogesen. Der Tourenverlauf ist jeweils komplett ausgeschildert. Gefahren werden können die beiden leichten Touren mit allen Radtypen, für die größeren Strecken ist ein Rennrad empfehlenswert, Pedelcs sind ebenfalls erlaubt. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und ganz wichtig: nur mit Fahrradhelm. Etwa alle 30 Kilometer gibt es eine Verpflegungsstelle, an der Getränke, Obst, Riegel und Gebäck gereicht werden. Nach dem absolvierten Rundkurs ist am Ziel in Hassel ein Radlertreff mit Kaffee, Kuchen und kleinen Speisen angesagt. Der Tourenverlauf der vier Strecken sowie deren GPS-Daten können unter www.rsc-igb.de eingesehen und heruntergeladen werden. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten, eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht nötig. von redmehr

Ü35-Fußballerinnen spielen in Oberwürzbach

Oberwürzbach. (red) Bereits zum vierten Mal führt der Saarländische Fußballverband für die etwas ältere Generation der Fußballspielerinnen eine Ü 35-Frauenfußball-Meisterschaft durch. Spielberechtigt sind alle Spielerinnen des Jahrgangs 1982 und älter. Das Turnier findet am Donnerstag, 25. Mai, ab 14 Uhr auf dem Rasen des SV Oberwürzbach statt. Der Sieger qualifiziert sich für das Turnier um die Südwestdeutsche Meisterschaft am 10. Juni in Reil. mehr

Orchester reist in Oberwürzbachs Partnerstadt

Oberwürzbach. In diesem Jahr blickt der St. Ingberter Stadtteil Oberwürzbach zurück auf eine bereits 50-jährige Partnerschaft mit der Stadt Schauenstein im oberfränkischen Landkreis Hof. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet die Orchestergemeinschaft "Musik verbindet" ab kommenden Donnerstag eine Konzertreise in die Partnerstadt. An dieser viertägigen Fahrt nehmen auch Nichtmitglieder teil. Am kommenden Samstag, 27. Mai, wird das Orchester zugunsten von Schloss Schauenstein ein Benefizkonzert geben. von redmehr

Neuer Kalender zu Veranstaltungen und Touren

Saarpfalz-Kreis. Egal ob Schauspielführungen, Wanderungen, Radtouren, Workshops oder Gedichtführungen: die Neuauflage des Veranstaltungskalenders ,,Gärten mit Geschichte", der vom Fachbereich für Kultur und Heimatpflege des Saarpfalz-Kreises zusammengestellt wurde, bietet wieder ein umfangreiches Angebot, um die historischen Park- und Gartenanlagen der Saarpfalz zu entdecken. Feudalherrschaftliche, kulturhistorische oder beschauliche Gärten - die Auswahl ist groß und die Geschichten dahinter vielfältig. von redmehr

Kaplan Acholonu. Foto H.G. Brückner

Kaplan erzählte von seiner Heimat Nigeria

Rohrbach. Jeder kennt ihn, seit er als Kaplan für die Pfarrei Heiliger Martin tätig ist. Man erlebt ihn beim Zelebrieren der Heiligen Messe, sieht ihn bei vielen Gelegenheiten seiner religiösen Pflichten, aber auch bei Anlässen, wo Gemütlichkeit und Geselligkeit im Vordergrund stehen. Doch, woher kommt er, und wie sieht es da aus? Diese Frage stellte man sich immer wieder mal. Und so luden in Rohrbach Marienverein, KfD und Kolping im Namen von Valentine Acholonu zu einem Nachmittag ein, bei dem man dieser Frage nachging. von (red)mehr

Ein Neuntöter. Foto: Barbara Böhme

Vögel im Rohrbachtal entdecken

Rohrbach. Das knapp 50 Hektar große Naturschutzgebiet Rohrbachtal war einst Heimat von Bekassinen. Allerdings sind auch hier eine fortgeschrittene Verbuschung, die Überwucherung durch invasive Pflanzenarten und der Verlust des Feuchtwiesencharakters zu beklagen. In den letzten Jahren ist es gelungen, hier entgegenzusteuern. Hochlandrinder sorgen mittlerweile dafür, dass die Fläche frei bleibt, Dieses urbane Naturschutzgebiet hat das Potenzial, sich zum Schmuckstück der Stadt im Biosphärenreservat Bliesgau zu entwickeln. Der Naturschutzbund (Nabu) St. Ingbert bietet am Sonntag eine Vogelwanderung in das Gebiet unter Führung von Erwin Andres an. Mit dem Spektiv lassen sich Vögel auch aus der Nähe betrachten. Treffpunkt ist am Sonntag, 21. Mai, um 8 Uhr am Umspannwerk an der Oberen Kaiserstraße in Rohrbach. Fernglas und wetterfeste Schuhe werden empfohlen. von redmehr