| 15:20 Uhr

mandelbachtal
Wassernetz soll saniert werden

Derzeit muss das Trinkwasser in manchen Orten in Mandelbachtal mal wieder abgekocht werden. Deshalb fordert die SPD ein tragfähiges Sanierungskonzept für das Wassernetz.
Derzeit muss das Trinkwasser in manchen Orten in Mandelbachtal mal wieder abgekocht werden. Deshalb fordert die SPD ein tragfähiges Sanierungskonzept für das Wassernetz. FOTO: dpa / Hubert Link
Mandelbachtal. SPD-Fraktion im Gemeinderat Mandelbachtal ford das Ende von Verkeimungen. ert

Die SPD-Fraktion im Gemeinderat Mandelbachtal hat von Bürgermeister Gerd Tussing (CDU) endlich ein schlüssiges Sanierungskonzept für das marode Wassernetz im Mandelbachtal gefordert. „Die momentane Verkeimung des Hochbehälters in Erfweiler-Ehlingen ist nur die Spitze des Eisberges“, so die SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Silvia Becker. Wie die SPD gestern weiter mitteilte, seien seit dem letzten Jahr Verkeimungen im Trinkwassernetz von Bliesmengen-Bolchen, Habkirchen, Ommersheim sowie jetzt aktuell von Erfweiler-Ehlingen, Ormesheim und Teilen von Wittersheim festgestellt worden (wir berichteten). „Es kann nicht sein, dass die Gemeinde immer nur Flickschusterei betreibt und immer noch keinen Plan zu einer nachhaltigen Sanierung des in größten Teilen über 100 Jahre alten Wassernetzes hat“, teilt die SPD weiter mit. Es ziehe sich wie ein roter Faden durch die Verwaltung. Bürgermeister Tussing und die Geschäftsführerin der Technischen Werke Mandelbachtal, Helga Bähr, agierten seit Jahren planlos, was die Zukunftssicherung des Trinkwassers in der Gemeinde angeht. „Die Bürgerinnen und Bürger aus dem Mandelbachtal zahlen gutes Geld für Trinkwasser, dafür müssen sie aber auch gute Qualität erhalten und keine Angst um ihre Gesundheit haben.“ Bereits im November 2017 habe die SPD gefordert, ein Gutachten für das gesamte Netz mit seinen Einrichtungen einzuholen. Da bis heute noch keine Rückmeldung vonseiten des Bürgermeisters oder der Verwaltung erfolgt sei, fordere die SPD-Fraktion im morgigen Werksausschuss der Technischen Werke Mandelbachtal (TeWeMa) erneut und kurzfristig die Erstellung eines externen Gutachtens über die Wassersituation im Mandelbachtal, heißt es abschließend.