| 19:14 Uhr

Verträumte Balladen auf der Gitarre

Oliver Hilt. Foto: Hilt
Oliver Hilt. Foto: Hilt FOTO: Hilt
Ormesheim. Melodiöse Jazzkombinationen, rhythmischer Blueselemente, verträumte Balladen - mit "Ausschnitte" präsentiert Oliver Hilt auf seiner Gitarre ein facettenreiches musikalisches Programm, das einen durchaus eigenwilligen Bogen über unterschiedliche musikalische Stilformen spannt. Die Premiere (unplugged) des Programms "Ausschnitte" findet am Freitag, 2. Dezember, um 20 Uhr in der Kreuzkirche in Ormesheim statt. In den Jahren ohne öffentliche Auftritte hat Oliver Hilt in seinen Stücken einen musikalischen Stil entwickelt, der die Einflüsse regelmäßiger Spanienaufenthalte ebenso wenig verleugnet wie die Wurzeln aus der großen Liedermachzeit und die Experimentierlust mit Jazzelementen. Er selbst beschreibt seine Stücke als "Miniaturen von einer Entdeckungsreise auf sechs Saiten", die sich der simplen Einordnung in übliche Musikkategorien entziehen. Dass jedes Stück seine eigene Geschichte hat, wird in den anekdotisch-poetischen und mitunter satirischen Gedankensplittern lebendig. red

Oliver Hilt war vor seiner journalistischen Laufbahn als Kabarettist und Songwriter auf Tourneen quer durch Deutschland unterwegs, Co-Autor des Kabarett-Buchs "Alle Macht geht dem Volke aus". Nach langen Jahren im Hörfunk arbeitet er heute als Redakteur und Kolumnist für das Wochenmagazin "Forum".

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren