| 20:36 Uhr

Sommerakademie
Nächste Sommerakademie ist schon terminiert

Landrat Theophil Gallo (2. v. l.) besuchte auch die Teilnehmerinnen der „Holzwerkstatt“. Mit dabei: Wendelin Lonsdorf, Ortsvorsteher von Wittersheim (l.), Michael Knapp, Leiter der Kreisvolkshochschule (3. v. l.), und Wolfgang Brebeck, örtlicher Leiter der KVHS Blieskastel und Gersheim (r.). Tischlerin Bettina Löhr-Hentz (2. v. r.) leitete den Kurs „Kleine Sitzbank“.
Landrat Theophil Gallo (2. v. l.) besuchte auch die Teilnehmerinnen der „Holzwerkstatt“. Mit dabei: Wendelin Lonsdorf, Ortsvorsteher von Wittersheim (l.), Michael Knapp, Leiter der Kreisvolkshochschule (3. v. l.), und Wolfgang Brebeck, örtlicher Leiter der KVHS Blieskastel und Gersheim (r.). Tischlerin Bettina Löhr-Hentz (2. v. r.) leitete den Kurs „Kleine Sitzbank“. FOTO: Simone Schmitt
Wittersheim. (red) Die 13. Sommerakademie der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Wittersheim Ende Juli bereitete den teilnehmenden Hobbykünstlerinnen und -künstlern nach eigenen Angaben wieder viel Freude. Für einen der zahlreichen Kurse, die im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld und dem dazugehörigen Freigelände angeboten wurden, konnten sich Interessierte bereits ab Januar 2018 anmelden. red

Keramik, Aquarellmalen, Holz- und Steinbildhauen, Fotografie und Mosaik-Workshop standen als Wochenkurse auf dem Programm. Weitere Angebote wie Drucken, Designer-Taschen, Holzwerkstatt oder Korbflechten liefen über einen Zeitraum von zwei oder drei Tagen. Und der Bau eines Insektenhotels war sicher ein passender Tageskurs für die ganze Familie.


„Die Sommerakademie rund um das idyllisch gelegene Haus Lochfeld überzeugt durch die Qualität ihres Programms und durch den Charme des Veranstaltungsortes im Biosphärenreservat. Ich freue mich, dass ein solch breites Spektrum an künstlerisch wertvollen Kursen die Menschen begeistert. Hier kann man kreativ im Team sein und gleichzeitig zu Inspiration und zu Ruhe finden – ein Angebot, das wir im Saarpfalz-Kreis sicher nicht missen möchten“, lobte Landrat Theophil Gallo bei seinem Besuch der Sommerakademie.

Parallel zu den Kursen im Haus Lochfeld, an denen in diesem Jahr wieder über 60 Personen teilnahmen, fand die Kinderakademie in der Sporthalle und rund um die ehemalige Grundschule von Wittersheim statt. Das Besondere an der Kinderakademie ist, dass die verschiedenen Angebote – wie Bogenschießen, Kreativwerkstatt und Zirkus mit Zaubern, Jonglieren, Balancieren und Einrad fahren – von deutschen und französischen Dozenteninnen und Dozenten durchgeführt werden. So nehmen aufgrund der Zweisprachigkeit jedes Jahr etwa zehn bis 15 Kinder aus dem angrenzenden Frankreich an der Akademie teil.



Nach der Sommerakademie ist vor der Sommerakademie und so steht auch schon der Termin für die nächste statt: Vom 29. Juli bis 2. August 2019 darf wieder gebastelt, fotografiert, gemalt, gedruckt, designt, also mit viel Spaß „gewerkelt“ werden.