| 15:09 Uhr

Mandelbachtal
SPD: Günstige Grünschnitt-Gebühr

SPD-Fraktionschefin im Gemeinderat Mandelbachtal Silvia Becker.
SPD-Fraktionschefin im Gemeinderat Mandelbachtal Silvia Becker. FOTO: Roman Schmidt, D-66440 Blieskast
Mandelbachtal. Durch das Inkrafttreten des sogenannten EVS-Gesetzes hat sich nach Angaben der Mandelbachtaler SPD für die Bürgerinnen und Bürger die Situation zur Entsorgung des Grünschnittes erheblich verschlechtert. Bisher hatte der Saarpfalz-Kreis auf der Hölschberg-Deponie in Biesingen den Grünschnitt sogar kostenlos angenommen. „Die derzeitige Situation sorgt bei unseren Bürgern für eine finanzielle Mehrbelastung, größere Fahrwege und von daher für sehr viel Ärger“, so die SPD-Fraktionsvorsitzende Silvia Becker. Während andere Kommunen ihren Bürgern eine sogenannte Flatrate in Höhe von 20 bis 25 Euro pro Jahr anbieten, sei die Gemeinde Mandelbachtal untätig geblieben. Bei jeder Anlieferung auf dem EVS-Wertstoffhof in Ormesheim sei ein Betrag von sechs Euro pro Kubikmeter zu entrichten. Gerade Haus- und Grundbesitzer würden hier erheblich mehr belastet. Von Joachim Schickert

Die SPD-Fraktion befürchte darüber hinaus, dass hierdurch wieder wilde Ablagerungen von Grünabfällen in der Landschaft und im Wald entstehen werden. Um die Menschen in der Gemeinde Mandelbachtal zu entlasten, werde die SPD-Fraktion im Gemeinderat Mandelbachtal die Einführung einer kostengünstigen Gebühr beantragen, mit der die Bürger dann beliebig viele haushaltsübliche Grünabfälle in Ormesheim anliefern können. „Es kann und darf nicht sein, dass unsere Bürger hier schlechter gestellt werden als andere im Kreisgebiet“, so SPD-Fraktionschefin Silvia Becker abschließend.