| 14:58 Uhr

Saarbrücker Stadtteile ohne Trinkwasser
Rohrbruch führt aktuell zu Problemen bei der Trinkwasserversorgung

(Symbolbild).
(Symbolbild). FOTO: dpa / Lino Mirgeler
Saarbrücken/Mandelbachtal/Gersheim/Blieskastel . Eine Hauptversorgungsleitung, die Saarbrücken, Teile des Mandelbachtals sowie Gersheim und Blieskastel beliefert, ist defekt. In Teilen der Landeshauptstadt steht die Trinkwasserversorgung vor dem Ausfall. Von Dennis Langenstein

Ein Wasserrohrbruch an einer Hauptversorgungsleitung in der Nähe von Erfweiler führt zu einem Ausfall der Trinkwasserversorgung in Teilen der Landeshauptstadt, schreiben die Stadtwerke Saarbrücken. Bübingen, Güdingen, Fechingen und Brebach sind davon betroffen. Die Hochbehälter, die über die gebrochene Leitung versorgt wurden, würden sich bei der aktuellen Hitze und dem damit verbundenen Wasserverbrauch zu schnell leeren. Die Stadtwerke richten zurzeit zentrale Notwasser-Abnahmestellen in den betroffenen Stadtteilen ein. In Güdingen soll diese Ecke Bergstraße/Im Königsfeld entstehen, in Bübingen Ecke Bergstraße/Bliesransbacher Straße, in Fechingen Ecke Ringstraße/Hohlweg.


Engpässe bei der Trinkwasserversorgung wurden bereits heute Mittag in Teilen des Mandelbachtals, betroffen seien Bebelsheim, Erfweiler-Ehlingen, Heckendalheim Ommersheim, und Wittersheim, sowie in Gersheim und in Blieskastel, gemeldet. Ob im Laufe des Tages Ballweiler und höher gelegene Gebiete weiter versorgt werden können, war nicht ganz klar. Die Stadtwerke Bliestal bereiteten drei Notbohrungen vor, die zusätzliches Wasser ins Netz speisen sollen. Dadurch könnte es jedoch zu Trübungen kommen, was die Wasserqualität aber nicht beeinflusse, schreiben die Stadtwerke. Zur Vorsorge werde das eingespeiste Wasser zusätzlich gechlort. Die Stadtwerke Saarbrücken und Bliestal sowie die Technischen Werke Mandelbachtal arbeiten an der Leitung. Die reguläre Trinkwasserversorgung könnte morgen früh wieder hergestellt sein, schätzen die Stadtwerke Saarbrücken.