| 20:11 Uhr

Tradition
Narren stürmen wieder das Rathaus in Ormesheim

Ormesheim. Am Fetten Donnerstag beginnt traditionell in Mandelbachtal die heiße Phase der Fastnachtszeit mit dem Rathaussturm. Dann werden sich wieder die Närrinnen und Narren aus der gesamten Gemeinde in Ormesheim auf dem Theo-Carlen-Platz vor dem Rathaus zusammenrotten, um Bürgermeister Gerd Tussing und seine Verwaltung zu entmachten. red

Pünktlich um 11.11 Uhr wird das Rededuell der Kontrahenten beginnen, wobei der Verwaltungschef wieder aufgerüstet und sich mit allerlei Süßigkeiten versorgt hat, um das rebellierende Volk damit zu besänftigen. Unterstützt wird der Bürgermeister wie in jedem Jahr vom Vorsitzenden des Verkehrsvereins Mandelbachtal Manfred Pfeiffer. Man muss kein Hellseher sein, um vorauszusagen, dass all die Bemühungen der Verwaltung ein weiteres Mal nichts nützen werden. Die Übermacht der geballten versammelten Narrenschar, angeführt von den Vorsitzenden und Elferratspräsidenten der Mandelbachtaler Karnevalsvereine und dem Ommersheimer Prinzenpaar Michelle I und Sebastian II, wird zu groß sein, um die Macht bis zum Aschermittwoch an sich reißen können. Wie im Vorjahr ist geplant, den Bürgermeister in Ketten zu legen und zum Feiern in den Festsaal Niederländer zu führen.