| 20:07 Uhr

Naturbühne Gräfinthal
Auf der Karte steht „Mord in Aspik“

Eine Szene aus dem Stück „Mord in Aspik“.
Eine Szene aus dem Stück „Mord in Aspik“. FOTO: Kathrin Wannemacher
Gräfinthal. Die Naturbühne Gräfinthal spielt auch in diesem Winter wieder ein Programm „Innewendsisch“. red

Im Januar steht auf der Naturbühne Gräfinthal wieder Wintertheater an. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird wieder „innewendsisch“ gespielt – das heißt im gemütlichen, kleinen Rahmen im Gastraum der Anlage der Naturbühne Gräfinthal. Dieses Jahr steht das Stück „Mord in Aspik“ auf dem Programm – eine turbulente Kriminalkomödie von Christa Margret Rieken. Zum Stück: Anton Bratbeker hat sich als erfolgreicher Fernsehkoch mit täglicher Sendung im Nachmittagsprogramm etabliert. Um seiner Ehe neuen Schwung zu geben, möchte er mit seiner Frau Eva eine dreimonatige Kreuzfahrt nach Miami antreten. Doch am Vorabend der Reise überschlagen sich die Ereignisse: Während eines Stromausfalls im Haus wird Anton bei den Vorbereitungen für seine Kochshow plötzlich von einem Unbekannten überfallen. Als das Licht wieder angeht, liegt vor ihm ein toter Mann in seiner Designerküche. Hat er ihn etwa umgebracht? Anton bricht in Panik aus. Er will seiner Frau die lang ersehnte Reise auf keinen Fall verderben und ruft in seiner Not seinen alten Schulfreund, den Scheidungsanwalt Rudi Fricke, zur Hilfe. Doch dieser bleibt nicht der Einzige, der im Hause Bratbeker auftaucht, und so kommt es zu allerhand Chaos und Verwicklungen. Die Zuschauer können amüsiert dabei zusehen, wie sich Anton immer wieder eine unerwartete Lösung backt, hackt oder köchelt, während andere ihm die Suppe versalzen oder gar ihr eigenes Süppchen kochen wollen. Premiere des Stücks ist am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr, wie immer im Gastraum der Naturbühne Gräfinthal. Weitere Spieltermine sind am Samstag, 12., Sonntag, 13., Freitag, 18.und Samstag, 19. Januar. Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 20 Uhr, Einlass eine Stunde vor Beginn.


Der Vorverkauf findet am Sonntag, 9. Dezember, von 13 bis 17 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Bliesmengen-Bolchen sowie am 15. und 29. Dezember jeweils von 8 bis 12 Uhr vor der Dorfbäckerei Ackermann in Bliesmengen-Bolchen statt. Die Karten sind im Vorverkauf für 6 Euro, an der Abendkasse für 7 Euro erhältlich.