| 21:09 Uhr

Benefizkonzert
Konzert soll Spenden für die „Kinderhilfe Surabaya“ einspielen

Ormesheim. () In der Gemeinde Mandelbachtal und Umgebung ist die Steyler-Ordensschwester Hugoline Deselaers seit mehr als 30 Jahren bekannt als „Der weiße Engel von Surabaya“ in Indonesien. Sie nimmt sich im dortigen „Vincentius A Paulo Krankenhaus“ armer, kranker, behinderter und ausgestoßener Kinder an und sorgt für ihre ärztliche Behandlung und ihre Pflege. Diese Kinder werden aus allen möglichen Gebieten Indonesiens zu ihr geschickt, weil sie Operationen brauchen. Die Ärzte in diesem Krankenhaus operieren unentgeltlich, nur die Medikamente, den OP Raum und die Fahrtkosten muss Schwester Hugoline bezahlen. Außerdem kümmert sich Schwester Hugoline um Familien in einem Lepradorf. Mit vielfältigen Aktionen, besonders bekannt ist der Hungermarsch „Erhard Braun“, wird Schwester Hugoline hier schon viele Jahre tatkräftig unterstützt. red

(red) In der Gemeinde Mandelbachtal und Umgebung ist die Steyler-Ordensschwester Hugoline Deselaers seit mehr als 30 Jahren bekannt als „Der weiße Engel von Surabaya“ in Indonesien. Sie nimmt sich im dortigen „Vincentius A Paulo Krankenhaus“ armer, kranker, behinderter und ausgestoßener Kinder an und sorgt für ihre ärztliche Behandlung und ihre Pflege. Diese Kinder werden aus allen möglichen Gebieten Indonesiens zu ihr geschickt, weil sie Operationen brauchen. Die Ärzte in diesem Krankenhaus operieren unentgeltlich, nur die Medikamente, den OP Raum und die Fahrtkosten muss Schwester Hugoline bezahlen. Außerdem kümmert sich Schwester Hugoline um Familien in einem Lepradorf. Mit vielfältigen Aktionen, besonders bekannt ist der Hungermarsch „Erhard Braun“, wird Schwester Hugoline hier schon viele Jahre tatkräftig unterstützt.


Nunmehr haben sich die katholischen Kirchenchöre St. Mauritius Ormesheim und „Cäcilia 1781“ Auersmacher zusammengetan und helfen Schwester Hugoline mit einem großen Benefizkonzert, das am Sonntag, 15. April, um 17 Uhr in der Pfarrkirche in Ormesheim stattfindet. Die beiden Chöre mit zusammen über 90 Sängerinnen und Sängern werden als Höhepunkt die Messe in C-Dur KV 317 (Krönungsmesse) von Wolfgang Amadeus Mozart aufführen. Die mit großem Orchester besetzte Messvertonung überragt durch ihre starke musikalische Aussagekraft alle Messen, welche Mozart in seiner Salzburger Zeit komponiert hat.

Des Weiteren kommt das brillante Trompetenkonzert in Es-Dur von Johann Nepomuk Hummel – einem Schüler Mozarts – zur Aufführung. Der Solist René Hammler stammt aus Graz und hat bereits internationale Erfahrungen gesammelt als Orchestermusiker und Solist.

Als zweites Werk von Mozart wird die aus vier Sätzen, drei Arien und einem Rezitativ, bestehende Motette für Orchester und Sopran Solo, „Exsultate Jubilate“, KV 165, aufgeführt, die W. A. Mozart während seiner letzten Italienreise im Januar 1773 in Mailand komponiert hatte, ein Glanzstück für Solosopran. Solistin ist die Sopranistin und Gesangslehrerin Almut Panfilenko vom Saarbrücker Staatstheater, die in Fechingen wohnt und arbeitet.

Weitere Solisten sind Christina Reiche-Alt und Patrick Schnur-Tenor, die beide in Ormesheim wohnen und der aus Urexweiler stammende Bass Heinz Recktenwald.



Das Orchester besteht aus Mitgliedern des Saarländischen Staatsorchesters (Streicher), des Polizeiorchesters des Saarlandes (Bläser) und des Orchestervereins Harmonie Ormesheim (Oboe und Fagott). Die Gesamtleitung liegt in den Händen des Leiters des saarländischen Polizeiorchesters und des Kirchenchores „St. Cäcilia“ Auersmacher, Thomas R. Becker, der auch als Komponist und Arrangeur für Blasorchester, Sinfonieorchester und Chorwerke bekannt ist. Martin Fichter, Leiter des Kirchenchores St. Mauritius Ormesheim, der die Krönungsmesse mit dem Kirchenchor St. Mauritius Ormesheim einstudiert hat, wird das Dirigat beim Exsultate Jubilate übernehmen.

Das Konzert ist Erhard Braun (verstorben im Oktober 2008), dem unermüdlichen Initiator und Motor zahlreicher Hilfsprojekte für die „Kinderhilfe Surabaya“ und seiner zahlreichen ehrenamtlichen Helfer gewidmet. Erhard Braun wurde im November 1998 aufgrund seines vorbildlichen Engagements vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Dank des uneigennützigen Mitwirkens vieler Musiker, der Spenden zahlreicher Inserenten im Programmheft und weiterer Sponsoren aus Mandelbachtal und Umgebung können die Eintrittseinnahmen und weitere Spenden zu 100 Prozent an Schwester Hugoline für ihre sozialen Projekte zur Verfügung gestellt werden.

Der Eintritt zu dem Konzertereignis kostet zwöf Euro (Schüler/Studenten acht Euro). Kartenvorverkauf in Ormesheim: Pfarrbüro, Verkehrsverein Mandelbachtal im Rathaus, Bäckerei Tüllner und bei den Mitgliedern des Kirchenchores. Kartenvorverkauf in Auersmacher: Tabak Oberbillig.