| 21:35 Uhr

Jugendkonzert
Kinder brachten ihren Müttern ein Ständchen

Der Nachwuchs des Orchestervereins Ormesheim präsentierte ein Muttertagskonzert.
Der Nachwuchs des Orchestervereins Ormesheim präsentierte ein Muttertagskonzert. FOTO: Hans-Dieter Kuhn
Ormesheim. Am vergangenen Sonntag hat der Orchesterverein Harmonie Ormesheim im Ormesheimer Saal Niederländer ein „Jugendkonzert zum Muttertag“ veranstaltet. In einem bis auf den letzten Platz gefüllten Saal zeigten alle Jugendabteilungen des Orchestervereins den Eltern und Großeltern in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen ihr Können. Angefangen von der Musikalischen Früherziehung und Grundausbildung unter Leitung von Petra Bruxmeier-Quirin, über die in Kooperation mit der Theo-Carlen-Schule stattfindenden Musik AG (Leitung: Caroline Janzen) und Instrumental AG (Leitung: Christina Scheer) bis hin zum Schüler- und Jugendorchester des Vereins unter Leitung von Eva Burgard. Komplettiert wurde das Programm durch Auftritte einzelner Instrumentengruppen. Insgesamt waren ca. 80 Kinder und Jugendliche am Programm beteiligt. red

Am vergangenen Sonntag hat der Orchesterverein Harmonie Ormesheim im Ormesheimer Saal Niederländer ein „Jugendkonzert zum Muttertag“ veranstaltet. In einem bis auf den letzten Platz gefüllten Saal zeigten alle Jugendabteilungen des Orchestervereins den Eltern und Großeltern in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen ihr Können. Angefangen von der Musikalischen Früherziehung und Grundausbildung unter Leitung von Petra Bruxmeier-Quirin, über die in Kooperation mit der Theo-Carlen-Schule stattfindenden Musik AG (Leitung: Caroline Janzen) und Instrumental AG (Leitung: Christina Scheer) bis hin zum Schüler- und Jugendorchester des Vereins unter Leitung von Eva Burgard. Komplettiert wurde das Programm durch Auftritte einzelner Instrumentengruppen. Insgesamt waren ca. 80 Kinder und Jugendliche am Programm beteiligt.


In Zeiten, in denen viele Vereine üblicherweise über größeren Nachwuchsmangel klagen, ist das eine beachtliche Zahl. Doch dies kommt nicht von ungefähr. Der Vorsitzende des Vereins, Tobias Walle, betont in seiner Ansprache, dass der Verein in den letzten Jahren einen starken Fokus auf die Jugendarbeit gelegt und viel Zeit und Geld in den Ausbau der Jugendbereiche investiert hat. Hierdurch ist es dem Verein tatsächlich gelungen, ein durchgängiges Angebot für alle Altersklassen, beginnend mit einer musikalischen Früherziehung (ab ca. 3 Jahre) bis hin zum Übergang ins Große Orchester, zu schaffen.