| 19:08 Uhr

In Bebelsheim steht die Abwehr wieder

Bebelsheim. Fußball-Landesligist SVG Bebelsheim-Wittersheim kommt immer besser in Form. Nach den ersten Saisonspielen hatte die Elf von Trainer Torsten Ostermann wegen Personalproblemen und großen Defensivschwächen noch im Tabellenkeller gestanden. Daraufhin wechselte Ostermann an die Seite von Pascal Lorsung in die Innenverteidigung. Seitdem steht die Defensive. Es gab ein 0:0 gegen Blieskastel, ein 3:0 beim SV Reiskirchen und nun am Sonntag ein 1:0 beim FV Oberbexbach. sho

Die SVG ist jetzt 13. und hat damit die sicheren Abstiegsplätze verlassen. Das Tor des Tages in Oberbexbach erzielte Orhan Alpaslan, er ahnte nach 20 Minuten einen zu kurzen Rückpass eines Oberbexbachers zu seinem Torhüter voraus. "Unser Sieg war hochverdient. Die Oberbexbacher hatten keine klaren Chancen, wir dagegen gleich vier, fünf", meinte Ostermann und ergänzte: "Für uns ist es bislang ein goldener Oktober, den wir nun in den weiteren wichtigen Spielen gegen Einöd-Ingweiler und Genclerbirligi krönen wollen."



Der SVG-Vorsitzende Gerd Keipert schließt derzeit in der Winterpause die Verpflichtung von Neuzugängen aus. "Die Verletzten kommen jetzt nach und nach zurück. Wenn wir dann den Kader zu stark aufblähen, kommt bei den nicht eingesetzten Spielern sehr schnell Unruhe auf", sagte Keipert.

Ein positives Déjà-vu-Erlebnis hatte der SC Blieskastel-Lautzkirchen. Wie bereits eine Woche zuvor gegen die SpVgg. Einöd-Ingweiler verwandelte Peter Pusse auch beim 1:0-Heimsieg gegen Genclerbirligi Homburg einen späten Foulelfmeter (88.). Ein Strafstoß war es auch, den Nils Günther zum 2:1-Heimerfolg für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim gegen den TuS Wiebelskirchen verwandelte (82.). Der bärenstarke Aufsteiger SG Blickweiler-Breitfurt triumphierte mit 4:1 beim SV Hellas Bildstock, während die SG Gersheim-Niedergailbach mit 1:6 beim SV Schwarzenbach unter die Räder kam.

Das könnte Sie auch interessieren