| 20:56 Uhr

Mandelbachtal
Herausforderung Denkmalschutz

Zahlreiche Besucher interessierten sich für den Vortrag zum Thema „Denkmalschutz“. Die Wirtschaftsförderung Saarpfalz und die Handwerkskammer hatten zu der Veranstaltung beim Erbhof in Bebelsheim eingeladen. Auf unserem Foto ist das Dachgebälk des großen Wirtschaftsgebäudes zu sehen, das sich noch annähernd im Originalzustand aus den 1920er Jahren befindet.
Zahlreiche Besucher interessierten sich für den Vortrag zum Thema „Denkmalschutz“. Die Wirtschaftsförderung Saarpfalz und die Handwerkskammer hatten zu der Veranstaltung beim Erbhof in Bebelsheim eingeladen. Auf unserem Foto ist das Dachgebälk des großen Wirtschaftsgebäudes zu sehen, das sich noch annähernd im Originalzustand aus den 1920er Jahren befindet. FOTO: Petra Stein/WFG Saarpfalz
Mandelbachtal. „Hände hoch fürs Handwerk“ führte Besucher auf den Bebelsheimer Erbhof. red

Die Wirtschaftsförderung Saarpfalz und die Handwerkskammer hatten im Rahmen ihrer Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk“ zu einer Veranstaltung zum Thema Denkmalschutz eingeladen. Angesprochen waren Fachpublikum und Endverbraucher. Zunächst wurde der Erbhof in Bebelsheim mit einem Rundgang vor Ort vorgestellt. Dieser Erbhof wird von seinen Besitzerinnen derzeit renoviert. Dabei sind, neben sehr viel Eigenleistung, auch lokale Handwerksbetriebe beteiligt. Gregor Scherf vom Landesdenkmalamt hielt einen spannenden Vortrag zu den geschichtshistorischen Hintergründen der Erbhöfe und den aktuellen Sanierungsmaßnahmen auf dem Hof. Dabei wurde auch klar herausgestellt, wie wichtig das Handwerk bei solchen Projekten ist, da viele Materialien und Teile für eine Sanierung speziell von Handwerkern angefertigt werden müssen.


Eindrucksvolles Beispiel waren dabei die Fenster des großen Wirtschaftsgebäudes, die die Schreinerei Flieger originalgetreu in Maßarbeit neu hergestellt hat, wie die Wirtschaftsförderung Saarpfalz weiter mitteilt. Das Haus Lochfeld in Wittersheim war dann die zweite Station bei der Veranstaltung. In zwei Fachvorträgen von Gregor Scherf von Landesdenkmalamt und Gordon Hahn von der Handwerkskammer erfuhren die Teilnehmer viele Details rund um das Thema Denkmalschutz. Gregor Scherf stellte unterschiedliche interessante Denkmalschutzprojekte im Saarland vor. Gordon Hahn gab unter anderem einen Überblick über die verschiedenen Förder- und Zuschussmöglichkeiten, die auch Privatpersonen bei der Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden in Anspruch nehmen können. Wer sich für das Thema interessiert und nicht zu der Veranstaltung kommen konnte, kann sich gerne an die Wirtschaftsförderung Saarpfalz wenden. Diese vermittelt den Kontakt zu den Fachleuten zum Thema Denkmalschutz.

Weitere Infos unter Telefon (0 68 26) 5 20 20, oder per E-Mail: info@wfg-saarpfalz.de.