| 21:12 Uhr

Ein Hauch von Broadway in Wittersheim

Die Protagonisten der Konzertabende „Welt des Musicals“ in der ausverkauften Wittersheimer Mehrzweckhalle. Foto: Wolfgang Degott
Die Protagonisten der Konzertabende „Welt des Musicals“ in der ausverkauften Wittersheimer Mehrzweckhalle. Foto: Wolfgang Degott FOTO: Wolfgang Degott
Wittersheim. Das vergangene Wochen- ende stand ganz im Zeichen des Musicals. Ins- gesamt gut 800 Besucher verfolgten die Shows mit zahlreichen Hits. Wolfgang Degott

Drei Stunden toller Unterhaltung mit viel Performance präsentierte die Spielvereinigung Bebelsheim-Wittersheim beim Musicalwochenende in der voll besetzten Wittersheimer Mehrzweckhalle. Nach dem tollen Erfolg vor zwei Jahren legten die Organisatoren unter der Leitung des Bebelsheimers Jürgen Fuchs wieder ein Programm vor, das von seiner Musikalität, Darstellung und gesanglicher und musikalischer Leistung den Originalen sehr nahe kam. Rund 800 Besucher erlebten an den beiden Tagen Streifzüge durch die "Welt der Musicals". Sie verfolgten, lustige, traurige, laute und leise, rockige oder melancholische Interpretation, mal in heller, mal in dunkler Atmosphäre. Fuchs, selbst großer Musicalfan, hatte das Programm zusammen gestellt, mit den Künstlern und der Band, aber auch mit den Tänzern der Aktivengarde des Karnevalvereins Bebelsheim und dem musikalischen Leiter der Abends, Bernd Russy, abgestimmt. Seit März wurde geprobt, jeder für sich. Erst bei der Generalprobe am Tag vor dem ersten Konzert trafen sich die Künstler auf der Bühne. Dort legten sie die Choreografie der Gruppe auf den für das Musical "Starlight Express" bekannten Inline-Skates fest. Bei den beiden Konzertabenden, die auch Teil der 750-Jahrfeier des Dorfes sind und in anderthalb Wochen ausverkauft waren, begeisterte Jens Wagner mit seiner Interpretation des Titelsongs und überzeugte auch bei "Warum kannst du mich nicht lieben?" aus "Mozart". Das erfolgreiche Entrée, den Eisbrecher für das während des gesamten Abends begeistert mitgehende Publikum, besorgte Sue Lehmann mit dem Lied "Der ewige Kreis" aus dem 1994 uraufgeführten Disney-Musical "König der Löwen", das seit 20 Jahren am Broadway und seit vielen Jahren im Hamburger Hafen läuft. Die versierte Sängerin legte "Erinnerung" aus Cats nach. Danach sang sie noch den Titelsong aus dem Film "Bodyguard", der mittlerweile 44 Millionen Mal über die Ladentische ging und 1992 Whitney Houston auf einen Schlag weltberühmt machte. Jürgen Fuchs trat im Duett mit ihr in "Vivo per lei" von Andrea Boccelli auf und dann - mit Lendenschurz bekleidet - im Solo bei "Zwei Welten" aus "Tarzan". Das Küken des Abends, die 16-jährige Johanna Greff, brachte sich unter anderem beim "Lied des Volkes" aus "Les Miserables" und gemeinsam mit Sue Lehmann und Eva Sandschneider in der Sister-Act-Darstellung von "I will follow him" ein. 2006 war die Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg damit ins Rampenlicht gerückt. Die gebürtige Wittersheimerin Eva Sandschneider sang, an die Reling der Titanic gelehnt, den Titelsong des gleichnamigen Katastrophendramas, "My heart will go on". Vor zwei Jahrzehnten Jahren hatte sich Komponist James Cameron ausdrücklich Celine Dion als Interpretin gewünscht, die dem Filmepos ihre Stimme lieh. Ebenfalls aus Wittersheim stammt Martin Eisler. Als Udo Lindenberg mit dessen Markenzeichen Hut und Sonnenbrille, reiste er mit dem Publikum in das Musical "Hinter dem Horizont" und dabei auch in die Komposition "Odyssee". In fünf Jahren hatten im Berliner Theater am Potsdamer Platz fünf Millionen Besucher die mit Lindenberg-Liedern erzählte Liebesbeziehung verfolgt.


Zum Thema:



Darsteller des Konzerts "Welt des Musicals" unter musikalischer Leitung von Bernd Russy; Sänger: Martin Eisler (Wittersheim), Jürgen Fuchs (Bebelsheim), Johanna Greff (Blieskastel), Sue Lehmann (Eiweiler), Eva Sandschneider (Remelfing) und Jens Wagner (Saarbrücken); Musik: Band bestehend aus Thomas Metzinger (Bass), Dominik Rivinius (Schlagzeug), Bernd Russy (Keyboard) und Sigi Schüssler (Gitarre); Tanz: Aktivengarde des Karnevalvereins Bebelsheim mit Freunden (Leitung: Corinne Grolier); Planung und Durchführung: Martin Eisler, Jürgen Fuchs, Manuel Hermann, Sylvia Ludt und Hannah Schmidt; Musicals: Andrea Boccelli, Bodyguard, Cats, Die drei Musketiere, Elisabeth, Falco meets Mercury, Hinterm Horizont, Jekyll & Hyde, John Miles, König der Löwen, Les Miserables, Mozart, Romeo und Julia, Sister Act, Starlight Express, Tanz der Vampire, Tarzan, Titanic