| 20:12 Uhr

Ormesheim
Ein Dankeschön an die Wehrleute aus dem Mandelbachtal

 Im Rahmen einer zentralen Feierstunde wurden im Ormesheimer Rathaus die Mandelbachtaler Feuerwehrleute geehrt.
Im Rahmen einer zentralen Feierstunde wurden im Ormesheimer Rathaus die Mandelbachtaler Feuerwehrleute geehrt. FOTO: Markus Dincher
Ormesheim. Alle Jahre wieder findet kurz vor Weihnachten die traditionelle Ehrung verdienter Wehrleute aus der gesamten Gemeinde Mandelbachtal im Rahmen einer zentralen Feierstunde im Rathaus statt. Als Hausherr begrüßte Bürgermeister Gerd Tussing an überörtlichen Gästen den Kreisbrandmeister Steffen Rastetter und den Beauftragten für die Jugendfeuerwehr im Saarpfalz-Kreis, Christian Müller. red

Tussing dankte aber insbesondere allen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie deren Angehörigen für die „Rund um die Uhr Bereitschaft“ und Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde. Besonders erwähnt wurden die Starkregenereignisse im Sommer, „die bei den Menschen in Mandelbachtal und der Wehr einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben“, so Tussing. Dank des Einsatzes der Feuerwehr sei noch viel Schlimmeres verhindert worden. Diese habe maßgeblich die unglaublich hohe Anzahl der Einsätze, bislang 345, veranlasst. Und es sollte just während der Feierstunde der 346. Einsatz hinzukommen. Der Löschbezirk Habkirchen musste nämlich zu einem Fahrzeugbrand auf der Landstraße 105 ausrücken.


Auch Gemeindewehrführer Michael Schrögler kam nochmals auf die hohe Einsatzbelastung zu sprechen. „Das Jahr 2018 kann wohl im wahrsten Sinne des Wortes als Jahr des Wassers betrachtet werden. Wasser von oben, Wasser von unten, zu viel Wasser, gar kein Wasser oder Wasser mit Keimen“, so Schrögler. Tussing wies daraufhin, dass kurzfristig auch Tauchpumpen und Wassersauger beschafft werden konnten. Er dankte hier insbesondere dem Ortsrat Erfweiler-Ehlingen und der Jagdgenossenschaft Bebelsheim für die finanzielle Unterstützung. Für die Wehrführung konnte eine neuer Kommandowagen und für den Löschbezirk Ormesheim ein Gerätewagen Logistik auf den Weg gebracht werden. Außerdem sind derzeit rund 70 Ausgehuniformen in der Beschaffung. Bürgermeister Tussing und Wehrführer Schrögler freuten sich, in diesem Jahr so viele Ehrungen aussprechen zu können. Im Anschluss an den offiziellen Teil lud Bürgermeister Tussing wie in jedem Jahr zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk ein.

Folgende Ehrungen wurden durchgeführt: Für 15 Jahre: Dennis Dincher (Bebelsheim), Alexander Hein, Karsten Sommer (beide Bliesmengen-Bolchen), Hans-Jürgen Probe (Habkirchen), Ellen Wagner (Heckendalheim), Diana Hartz, Dominik Vogt (beide Ommersheim), Simon Kempf (Ormesheim), Martin Herrmann (Wittersheim) Für 20 Jahre: Michael Neumeier (Bliesmengen-Bolchen), Sascha Rödel (Ormesheim). Für 25 Jahre: Daniel Hermann (Bebelsheim), Thomas Plitt (Bliesmengen-Bolchen), Björn Blum, Fabian Gemperlein (beide Erfweiler-Ehlingen), Michael Piorko, Jochen Uth (beide Ommersheim).Für 30 Jahre: Martin Heinrich (Bebelsheim), Frank Kreimes (Ormesheim), Rainer Lang (Wittersheim). Für 35 Jahre:Betram Nagel (Bebelsheim), Willi Lagaly (Bliesmengen-Bolchen), Bernhard Stolz (Heckendalheim), Steffen Reis, Oliver Zemann (beide Ommersheim), Martin Hoffmann, Michael Schrögler (beide Ormesheim). Für 40 Jahre: Klaus Schild (Bliesmengen-Bolchen), Betram Fickinger (Erfweiler-Ehlingen), Hans-Ludwig Fickinger (Heckendalheim). Für 45 Jahre: Edmund Müller (Bebelsheim), Jürgen Fillgraf (Bliesmengen-Bolchen), Paul Kazimirski (Erfweiler-Ehlingen), Egon Weber (Habkirchen). Für 50 Jahre: Alois Krill (Erfweiler-Ehlingen), Stefan Hartz (Ommersheim).