| 00:00 Uhr

Draußen kalt und innen Frühling

Erfweiler-Ehlingen. Im 55. Jahr seines Bestehens hatte der Musikverein Frohsinn Erfweiler-Ehlingen am vergangenen Samstag zum Frühlingskonzert in die Mandelbachtalhalle eingeladen. Geboten wurde wieder ein breites Spektrum – diesmal in frühlingshaft geschmückter Kulisse. Jörg Martin

Manchmal passen das Motto einer Veranstaltung und der entsprechende Bezug am Ende nur bedingt zusammen. So kam es am Samstagabend, als das Frühlingskonzert des Musikvereins (MV) Frohsinn Erfweiler-Ehlingen in der Mandelbachhalle passend zur Jahreszeit geschmückt war. Bunte Blumen auf der Bühne und farbenfrohe Schmetterlingsdekoration an den seitlichen Paravents sowie auf der Wand dahinter. Draußen war es aber kühl und regnerisch, was fast an Herbst erinnerte. Doch den MV kümmerte das nicht. Auch in seinem 55. Jahr ließ er die Kraft der Musik auf die Besucher wirken.

Vielleicht war das Programm auch genau das, was die Besucher wollten. Bereits beim ersten Titel "First Knight", die Titelmusik zum Kinofilm "Der erste Ritter", konnte man einen Mann im hinteren Hallenteil am Ende "Bravo!" rufen hören. "Dublin Dances" sei enorm viel Arbeit für den Dirigenten Volker Mohr gewesen, gab Moderator Martin Müller offen zu. Musiker hätten es ja eher mit Märschen, als mit solchen Tanzstücken, meinte er.

So ein wenig geriet die Aufführung auch zur Reise in die Vergangenheit. "Battlestar Galactica", die Musik zum Film "Kampfstern Galactica" hat man als TV-Zuschauer schon lange nicht mehr hören dürfen. Erwartet hatten die Konzertbesucher einen Titel sicherlich nicht: "Rise Like A Phoenix", den Siegertitel von Eurovision Song-Contest-Gewinner 2014 Conchita Wurst . Der Orchesterchef sei nicht zum Tragen einer Langhaarperücke und eines Abendkleides zu überreden gewesen, meinte Martin Müller.

Das Stück kam umso mehr an. Klar, deutlich, präzise und vor allem hinsichtlich der Melodie quasi mit auf die Reise nehmend, war auch "When you believe". Die Musik zum Film der "Prinz von Ägypten". Am Ende wurde es für ein Blasorchester dann wieder klassisch. So erntete der Fucik-Marsch "Allen voraus" genauso die übliche große Zustimmung der Konzertbesucher wie die Polka "Von ganzem Herzen sind wir Musikanten". Letztere wurde spontan von den Besuchern mitgeklatscht und wurde zudem noch mit einer Zugabe belohnt.

Umfangreich waren am Ende des ersten Konzertteils die einzelnen Auftritte des musikalischen Nachwuchses. So zeigte die Gruppe Musikalische Früherziehung mit Unterstützung der Blockflötengruppe I (Leitung: Stefanie Müller/Moderation: Andreas Becker) ihr Können.

Auch die Blockflötengruppen II und III (Leitung: Sonja Wahrheit) zeigten, was sie bisher erlernt hatten. Die Nachwuchsgruppe des MV (Leitung: Martin Müller), begleitet von einzelnen Musikern des Großen Orchesters, hatte ebenfalls ihren Auftritt.