| 00:00 Uhr

Ballweiler kommt am Sonntag zum Kirmesspiel nach Bliesmengen

Bliesmengen/Ballweiler. Nach dem verpassten Sprung auf Platz eins fahren die Verbandsliga-Fußballer der SG Ballweiler zum Derby nach Bliesmengen-Bolchen, wo viele Zuschauer erwartet werden. Heimspiele haben am Sonntag der TuS Rentrisch und der SV St. Ingbert. sho

Die Fußballer der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim aus der Verbandsliga Nordost haben am Mittwoch durch eine 2:3-Niederlage im Nachholspiel beim SV Wustweiler den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Gastgeber waren durch Tore von Patrick Seel (19. Minute) und Louis Cupelli (27., 64.) mit 3:0 weggezogen, ehe die Gäste durch Treffer von Michael Güngerich (86.) sowie Spielertrainer Sascha Meyer (91.) verkürzten.

An diesem Sonntag kommt es um 14.30 Uhr zwischen dem SV Bliesmengen-Bolchen und der SG zum Kirmesspiel und Derby. "Wir erwarten viele Zuschauer und haben in den vergangenen Jahren immer gut gegen Ballweiler ausgesehen", sagt Mengens Torhüter und Spielausschuss-Vorsitzender Stefan Ruppert, der sich auf das Wiedersehen mit Ex-Spieler Michael Güngerich freut. Mengen muss im Derby auf wichtige Spieler verzichten. Eric Maßfelder ist im Urlaub, Benjamin Schiehl wurde am Sprunggelenk operiert, Spielertrainer Dimitri Abazadze und Seraphin Cantaro sind angeschlagen.

Die beiden anderen Kreisvertreter bestreiten am Sonntag um 15 Uhr Heimspiele. Beim TuS Rentrisch gibt es vor der Partie gegen den SV Furpach arge Personalprobleme. So fallen Tom Lechleiter (Bänderanriss im Fuß), Julian Lauer (Kreuzbanddehnung), Patrick Klahm (Meniskusoperation), Timo Schmidt und Raffael Contarini (beide gesperrt) definitiv aus. "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe", meint TuS-Trainer Uwe Lang nichtsdestotrotz.

Der SV St. Ingbert empfängt im Mühlwaldstadion den VfB Hüttigweiler und hofft auf den ersten Heimsieg. Bisher gab es für den SV ausschließlich Heimniederlagen - 3:5 gegen den TuS Steinbach und 0:1 gegen den FC Homburg II.