Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Bärlauchfest und Bauernmarkt

Bebelsheim. bea

Das achte Bebelsheimer Bärlauchfest wird am Samstag und Sonntag, 28. und 29. März, rund um die Jungholzhütte gefeiert, die mitten in den ausgedehnten Bärlauchfeldern des Bliesgaus steht. Unter Naturschutz steht die Pflanze nicht, allerdings sollte man sich behutsam in der Natur bewegen, um keine Schäden anzurichten, wenn man für den Gebrauch in der heimischen Küche ein paar Bärlauchblättchen zupft. Die Betreiber der Jungholzhütte, der Heimatverein Bebelsheim und der Verkehrsverein Mandelbachtal , laden gemeinsam zu diesem ersten großen Freiluftfest des Jahres ein. Direktvermarkter aus der Region sind eingeladen, sich zu präsentieren. Bauernhöfe, Imker, Kunsthandwerker und Handwerksbetriebe steht das Bärlauchfest offen. Ein Bauernmarkt wird rund um die Hütte aufgebaut. Besucher können Produkte aus der Region kosten und kaufen. Bei Führungen durch die Umgebung informiert der Bebelsheimer Heimatverein die Besucher. Am Sonntagnachmittag steht wieder Live-Musik auf dem Programm. Die good old boys, eine Gruppe um den St. Ingberter Blues-Musiker Blind dog Meyer wird einheizen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Ab sofort können sich Betriebe, die an einer Teilnahme am Bärlauchfest interessiert sind, anmelden.

Infos bei Peter Gaschott unter Tel. (0176) 40 03 40 86.