| 21:19 Uhr

Lionsclubs stellen ihre Jugendprogramme vor

Homburg. Die beiden Homburger Lionsclubs werden am kommenden Samstag, 16. Mai, im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages an einem gemeinsamen Stand in der Talstraße/Ecke Eisenbahnstraße auf die Jugendprogramme der Lions für die Gesundheit und Bildung von Kindern in Deutschland aufmerksam machen

Homburg. Die beiden Homburger Lionsclubs werden am kommenden Samstag, 16. Mai, im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages an einem gemeinsamen Stand in der Talstraße/Ecke Eisenbahnstraße auf die Jugendprogramme der Lions für die Gesundheit und Bildung von Kindern in Deutschland aufmerksam machen. Unter der Schirmherrschaft der Bundesdrogenbeauftragten Sabine Bätzing unterstützen die erprobten Programme "Kindergarten Plus", "Klasse 2000" und "Lions-Quest" Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren. Sie sollen persönliche und soziale Fähigkeiten erwerben, die ihnen helfen, ihr Leben ohne Suchtmittel, Gewalt und gesundheitsschädigendes Verhalten zu gestalten, heißt es in einer Pressemitteilung. Wie der Präsident des Lionsclubs Homburg, Hans-Friedrich Saalfeld, mitteilte, wird sich auch das Kinderzentrum Homburg, das vom Club unterstützt wird, an dem Infostand beteiligen. redDer Infostand zum Aktionstag der Lionsclub ist in Homburg am Samstag, 16. Mai von zehn bis 18 Uhr und am Sonntag, 17. Mai von 13 bis 18 Uhr in der Talstraße/Ecke Eisenbahnstraße zu finden.